„THURBO“ Ski-Express zum Wintersportort Flumserberge

Der Extrazug 33025 startete am 7. März 09 kurz vor sieben Uhr morgens in Kreuzlingen und verkehrte via Weinfelden – Wil – Wattwil – Uznach – Ziegelbrücke – Unterterzen nach Flums. Die Ankunft in Flums war kurz vor neun Uhr, der grösste Teil der Reisegruppe hat den Zug jedoch schon in Unterterzen verlassen und ist mit der Gondelbahn in die Flumserberge nach Tannenbodenalp gefahren. Die restlichen Teilnehmer fuhren bis zum Zugendbahnhof nach Flums und gelangten von hier aus mit dem Postauto ebenfalls nach Tannenbodenalp.

Von: Marcel Manhart
"THURBO" Ski-Express zum Wintersportort Flumserberge. / Foto: Marcel ManhartDer Extrazug 33025 startete am 7. März 09 kurz vor sieben Uhr morgens in Kreuzlingen und verkehrte via Weinfelden – Wil – Wattwil – Uznach – Ziegelbrücke – Unterterzen nach Flums. Die Ankunft in Flums war kurz vor neun Uhr, der grösste Teil der Reisegruppe hat den Zug jedoch schon in Unterterzen verlassen und ist mit der Gondelbahn in die Flumserberge nach Tannenbodenalp gefahren. Die restlichen Teilnehmer fuhren bis zum Zugendbahnhof nach Flums und gelangten von hier aus mit dem Postauto ebenfalls nach Tannenbodenalp.

Zum Einsatz für diese Extrafahrt kam der GTW RABe 526 758-8, dieser trägt den Namen und das Ortswappen von Sargans. Tagsüber war der Zug im Gleis 2 in Flums abgestellt und verkehrte abends kurz nach 17 Uhr als Extrazug 33076 auf der gleichen Route wieder zurück nach Kreuzlingen.


Mehr zum Thema:

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar