Kanton Thurgau: Böschungen an Bahnlinien werden wegen der hohen Zugsdichte nachts gemäht

Ab kommender Woche werden bis Anfang Oktober 2009 entlang verschiedener Bahnlinien im Kanton Thurgau Böschungen gemäht. Diese Arbeiten muss die SBB in die Nacht verlegen. Sie bemüht sich, den Lärm so gering wie möglich zu halten.

SBB CFF FFS
Ab kommender Woche werden bis Anfang Oktober 2009 entlang verschiedener Bahnlinien im Kanton Thurgau Böschungen gemäht. Diese Arbeiten muss die SBB in die Nacht verlegen. Sie bemüht sich, den Lärm so gering wie möglich zu halten.

Entlang einiger Bahnlinien im Kanton Thurgau werden ab kommender Woche die Böschungen gemäht. Betroffen sind die zwei Strecken Romanshorn–Etzwilen und Romanshorn–Märstetten.

Diese Arbeiten sind für die Betriebssicherheit der Bahn von grosser Bedeutung und müssen wegen der hohen Zugsdichte jeweils nachts durchgeführt werden. Dadurch entsteht für Anwohnerinnen und Anwohner Lärm. Die SBB dankt den Betroffenen für ihr Verständnis und bemüht sich, die Emissionen so gering wie möglich zu halten. Das Schneiden der Böschungen wird linienweise vorangetrieben und dauert voraus-sichtlich bis Anfang Oktober 2009.

Daten und Strecken

  • 1. bis 7. Juni 2009: Romanshorn–Kreuzlingen
  • 8. bis 14. Juni 2009: Etzwilen–Steckbron
  • 15. bis 21. Juni 2009: Etzwilen–Schaffhausen / Weinfelden–Kreuzlingen
  • 22. bis 28. Juni 2009: Etzwilen–Schaffhausen / Romanshorn–Märstetten / Sulgen–Oberaach
  • 29. Juni bis 5. Juli 2009: Etzwilen–Seuzach / Weinfelden–Romanshorn
  • 20. bis 26. Juli 2009: Oberwinterthur–Etzwilen / Oberwinterthur–Frauenfeld
  • 17. bis 23. August 2009: Eschlikon–Gossau
  • 14. bis 20. September 2009: Sulgen–Gossau
  • 28. September bis 4. Oktober 2009: Weinfelden–Wil

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar