Aktuelle Arbeiten von Furrer+Frey

Die Monteure von Furrer+Frey erhalten ein neues Hilfsmittel. Es ist auf dem Weg aus Spanien in die Schweiz. Wie mag es wohl aussehen, wenn es sich entpuppt?

Furrer+Frey
Die Monteure von Furrer+Frey erhalten ein neues Hilfsmittel. Es ist auf dem Weg aus Spanien in die Schweiz. Wie mag es wohl aussehen, wenn es sich entpuppt?
Die Montreux – Berner Oberland – Bahn (MOB) plant, den Golden Pass Panoramic Express zu verlängern und mit zwei Lokomotiven zu führen. Um den Fahrdrahtanhub unter dem Einfluss von vier gehobenen Stromabnehmern zu begrenzen, wurde eine verstärkte windschiefe Fahrleitung entwickelt und bei Sonzier eingebaut.
Zusammen mit dem Ingenieurbüro Vogel Messtechnik wurde an mehreren Stellen der windschiefen Fahrleitung der Fahrdrahtanhub beim Befahren mit zwei, drei und vier Stromabnehmern gemessen.
Die verstärkte windschiefe Fahrleitung eignet sich für vier Stromabnehmer im Abstand von 9m, 7m und 9m.
Für den Bau einer Strassenunterführung in Biel-Brüggmoos waren Ramm-Arbeiten unter dem Gleis nötig. Dazu waren während mehrerer Nächte Gleis und Fahrleitung zu entfernen und am Morgen wieder einzubauen. Um Zeit zu gewinnen wurde an den vorhandenen Masten eine Stromschienenoberleitung aufgehängt, die innert weniger Minuten abschnittweise entfernt werden kann.

Siehe auch

  • Furrer+Frey News 2009
  • Autor: Redaktion

    Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

    Schreibe einen Kommentar