NEAT Gotthard: Nachprofilierung im EST Ost und Bergfest TBM West

Beim TBM-Vortrieb im TA Faido-Sedrun kam es fast unmittelbar nach dem Anfahren der beiden Tunnelbohrmaschinen im Spätsommer und Winter 2007 zu starken, geologisch bedingten Gewölbedeformationen und Sohlhebungen. Dadurch wurde die Ausbruchsicherung weiträumig zerstört und die bereits erstellten Sohlblöcke sind teilweise gerissen. Die Deformationen reichen so weit, dass die Schalwagen für das Innengewölbe die Bereiche nicht passieren können.

Consorzio TAT
Beim TBM-Vortrieb im TA Faido-Sedrun kam es fast unmittelbar nach dem Anfahren der beiden Tunnelbohrmaschinen im Spätsommer und Winter 2007 zu starken, geologisch bedingten Gewölbedeformationen und Sohlhebungen. Dadurch wurde die Ausbruchsicherung weiträumig zerstört und die bereits erstellten Sohlblöcke sind teilweise gerissen. Die Deformationen reichen so weit, dass die Schalwagen für das Innengewölbe die Bereiche nicht passieren können.
Im Rahmen der hier dargestellten Nachprofilierungsarbeiten werden in der Oströhre auf einer Strecke von ca. 210m (Tm 18’350 bis Tm 18’560) zuerst das Gewölbe und im Anschluss die Sohle saniert. In der Weströhre beläuft sich das Ausmaß der Sanierung voraussichtlich auf ca. 250m (Tm 18’350 bis Tm 18’600).
Bergfest TBM West
Anlässlich des Erreichens der Halbzeitmarke der TBM West sowie als Dank für die hervorragenden Leistungen der vergangenen Monate fand am 29.07.2009 ein traditionelles Ochsenessen für die Vortriebsmannschaften und -beteiligten statt!
TBM Ost – TM 25’000
Am 22.07.2009, um 21:39 Uhr, überschreitet die TBM Ost den Tunnelmeter 25’000.

Siehe auch

  • Nachprofilierung im EST Ost
  • Autor: Redaktion

    Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

    Schreibe einen Kommentar