Glattbrugg: Velofahrer bei Kollision mit Glattalbahn schwer verletzt

Bei einer Kollision zwischen einem Velofahrer und der Glatttalbahn hat sich am Sonntagnachmittag (13.09.2009) in Glattbrugg der Radfahrer schwer verletzt.

Kantonspolizei Zürich (Text/Foto) / Sandro Hartmeier (Text)
Glattbrugg: Velofahrer bei Kollision mit Glattalbahn schwer verletzt. / Foto: Kantonspolizei ZürichBei einer Kollision zwischen einem Velofahrer und der Glattalbahn hat sich am Sonntagnachmittag (13.09.2009) in Glattbrugg der Radfahrer schwer verletzt.

Der 61-jährige Velofahrer beabsichtigte gegen 13.45 Uhr bei der Bushaltestelle Bäuler die Flughofstrasse Richtung Europastrasse zu überqueren, als es aus zur Zeit noch nicht geklärten Gründen zu einer Kollision mit der Richtung Oerlikon fahrenden Glattalbahn kam. Beim Unfall zog sich der Radfahrer, der keinen Velohelm trug, schwere Kopfverletzungen zu und musste mit der Sanität ins Spital gebracht werden. An der Tramkomposition COBRA Be 5/6 3063 entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Franken.

Der Trambetrieb musste während rund zweieinhalb Stunden ab Messe Zürich-Oerlikon in beiden Richtungen eingestellt werden. Es waren Ersatzbusse im Einsatz. Im Bereich der Unfallstelle wurde die Flughofstrasse für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt.

Größere Kartenansicht

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar