Bahnhof Winterthur: Mutmassliche Taschendiebe in flagranti verhaftet

Bei einer gemeinsamen Aktion von Fahndern der Stadtpolizei Winterthur und der Kantonspolizei Zürich konnte am frühen Dienstagmorgen (23.2.2010) eine Gruppe von sieben in flagranti erwischten mutmasslichen Taschendieben im Hauptbahnhof Winterthur sowie in dessen näheren Umgebung verhaftet werden.

Stadtpolizei Winterthur
Bei einer gemeinsamen Aktion von Fahndern der Stadtpolizei Winterthur und der Kantonspolizei Zürich konnte am frühen Dienstagmorgen (23.2.2010) eine Gruppe von sieben in flagranti erwischten mutmasslichen Taschendieben im Hauptbahnhof Winterthur sowie in dessen näheren Umgebung verhaftet werden. „Bahnhof Winterthur: Mutmassliche Taschendiebe in flagranti verhaftet“ weiterlesen

Domat/Ems: Zwei Arbeiter bei Sturz auf Bahngleis verletzt

Auf dem Werksgelände der Ems-Chemie in Domat/Ems sind am Donnerstagmorgen (25.2.2010) zwei Arbeiter bei einem Arbeitsunfall verletzt worden. Die beiden stürzten bei Revisionsarbeiten aus drei Metern Höhe auf das Bahngleis.

Kantonspolizei Graubünden
Auf dem Werksgelände der Ems-Chemie in Domat/Ems sind am Donnerstagmorgen (25.2.2010) zwei Arbeiter bei einem Arbeitsunfall verletzt worden. Die beiden stürzten bei Revisionsarbeiten aus drei Metern Höhe auf das Bahngleis. „Domat/Ems: Zwei Arbeiter bei Sturz auf Bahngleis verletzt“ weiterlesen

4 Prozent Wachstum zur Finanzierung leistungsfähiger Verkehrssysteme

Die kantonalen Bau- und Verkehrsdirektoren, Städte, Berggebiete und Verbände des privaten und des öffentlichen Verkehrs lehnen die Sparvorhaben und die viel zu tiefen Wachstumsvorgaben im Rahmen des Konsolidierungsprogramms des Bundes für den Verkehr ab: Das Programm hat gravierende Folgen für die Verkehrsteilnehmenden, die Umwelt und die Wirtschaft. Gefordert wird vom Bund die Erhöhung dieser Wachstumsvorgaben auf nominal 4 Prozent.

erstellt am 26. Februar 2010 @ 07:17 Uhr
LITRA
Die kantonalen Bau- und Verkehrsdirektoren, Städte, Berggebiete und Verbände des privaten und des öffentlichen Verkehrs lehnen die Sparvorhaben und die viel zu tiefen Wachstumsvorgaben im Rahmen des Konsolidierungsprogramms des Bundes für den Verkehr ab: Das Programm hat gravierende Folgen für die Verkehrsteilnehmenden, die Umwelt und die Wirtschaft. Gefordert wird vom Bund die Erhöhung dieser Wachstumsvorgaben auf nominal 4 Prozent. „4 Prozent Wachstum zur Finanzierung leistungsfähiger Verkehrssysteme“ weiterlesen

VSLF: Beschluss des Stiftungsrates der Vorsorgestiftung THURBO

Der vom Stiftungsrat der Vorsorgestiftung THURBO (2. Säule) am 26. Januar 2010 gefasste Beschluss, dass 2009 das Sparkapital der Versicherten nicht verzinst werden soll, ist für den VSLF nicht nachvollziehbar.

Newsletter VSLF, VSLF Nr. 254, 26. Februar 2010 HG/WS
Der vom Stiftungsrat der Vorsorgestiftung THURBO (2. Säule) am 26. Januar 2010 gefasste Beschluss, dass 2009 das Sparkapital der Versicherten nicht verzinst werden soll, ist für den VSLF nicht nachvollziehbar. „VSLF: Beschluss des Stiftungsrates der Vorsorgestiftung THURBO“ weiterlesen