Nationalrat Dominique de Buman als neuer Präsident von Seilbahnen Schweiz vorgeschlagen

Der Vorstand von Seilbahnen Schweiz (SBS) hat einstimmig beschlossen, an der kommenden Generalversammlung vom 21. Oktober 2010 in Interlaken, Nationalrat Dominique de Buman als neuen Präsidenten vorzuschlagen.

Seilbahnen Schweiz SBS
Der Vorstand von Seilbahnen Schweiz (SBS) hat einstimmig beschlossen, an der kommenden Generalversammlung vom 21. Oktober 2010 in Interlaken, Nationalrat Dominique de Buman als neuen Präsidenten vorzuschlagen.

Dominique de Buman ist der Seilbahnbranche seit Jahren eng verbunden. So war er vor mehr als zwanzig Jahren Mitbegründer und erster Präsident des Verbandes der Freiburger Bergbahnen. Mit Nationalrat de Buman schlägt der Vorstand der Generalversammlung einen Präsidenten vor, der sich in seiner bisherigen Tätigkeit stets für die Belange des Tourismus und für die Bergbahnen stark gemacht hat.

Die Schweizer Seilbahnen erhalten nach dem statutarischen Rücktritt wegen Amtszeitbeschränkung von Präsident Hans Höhener (VR-Präsident der Säntisbahnen) und dem ebenfalls bevorstehenden altersbedingten Rücktritt des ehemaligen Nationalrates und gegenwärtigen Verbandsdirektor Peter Vollmer mit NR Dominique de Buman wiederum ein politisches Gesicht und Gewicht.

Dominique de Buman ist neben seiner Tätigkeit als Nationalrat und Mitglied der Kommission Wirtschaft und Abgaben (WAK) auch Präsident des Schweizer Tourismusverbandes (STV) und Vizepräsident der CVP Schweiz. Während zehn Jahren war er ferner Stadtpräsident von Freiburg.

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar