Neues von Ndetail: Breuer Rangiertraktor offen, Seekiste für Geisterwagen und weiteres

Zusätzlich zu den etwa 100 Artikeln und Modellen, die Ndetail im Programm hat, können ein paar Neuheiten präsentiert werden.

Ndetail, Newsletter
Ndetail Breuer Rangiertraktor offen Seekiste Geisterwagen 26512_01Zusätzlich zu den etwa 100 Artikeln und Modellen, die Ndetail im Programm hat, können ein paar Neuheiten präsentiert werden.

Breuer Rangiertraktor offen
Neu ist eine zusätzliche Variante für den Breuer Rangiertraktor. Neben dem bekannten geschlossenen Aufbau gibt es jetzt auch die offene Version mit einer einfachen Bühne, im internen Sprachgebrauch bei uns „Cabrio“ Breuer genannt. Ein perfekter Arbeitsplatz bei sonnigem Oktoberwetter! Der Unterbau ist identisch mit der geschlossenen Variante und der Zusammenbau hat einen ähnlichen Schwierigkeitsgrad. Die Lackierung kann ganz vorbildgerecht nach Lust und Laune erfolgen, denn die Industriebetriebe mit Gleisanschluss haben das genauso gehandhabt. Und so können Sie selber entscheiden, ob der Knirps als knallroter Hingucker oder als dezent verwittertes Arbeitstier Ihre Anlage bereichern soll.

Seekiste für Geisterwagen
Oft werden wir gefragt, ob der Breuer auch motorisiert werden kann. Die Antwort lautet: Ja, man kann ihn zum Fahren bringen. Denn er ist voll rollfähig. Und im Prinzip wäre sogar der Einbau eines Motors möglich. Und eines Mikro-Getriebes. Es gibt nur zwei Probleme: Der exorbitante Preis, den das kosten würde, und die Tatsache, dass eine solche Konstruktion sehr empfindlich wäre und mechanische Probleme im Anlagenalltag leicht auftauchen könnten. Wir haben uns daher für einen sicheren Weg entschieden: Ein robuster und betriebssicherer Geisterwagen mit einem Hochleistungsantrieb von SB Modellbau. Ein Fahrwerk für Spur N zum Selbsteinbau gibt es mit einem Achsabstand von 35mm, 36mm, und 43,5mm. Damit lassen sich zum Beispiel ein Rungenwagen oder offener Wagen umrüsten. Wir bieten alle Kleinteile zum problemlosen Umbau: Eine große Seekiste, die einfach über den Antrieb gestülpt wird und leicht zu Wartungszwecken abgenommen werden kann, gleichzeitig sorgt sie für ausreichende Belüftung von Motor und Decoder. Dazu gibt es ein Sprengwerk zum Nachrüsten, falls das Original zum Motoreinbau abgefräst werden muss, und Rangiertritte. Wozu man einen solchen Rangiertritt verwenden kann, sehen Sie auf dem Foto.

Haus zu Haus Container
Als zusätzliches Ladegut gibt es die „Haus zu Haus“ Container, die in den 50ern eingeführten Vorgänger der internationalen Standardcontainer. Die Platine enthält zusätzlich ein paar sehr feine Ketten zum Verzurren von Ladegut. Der Bausatz kostet 3,90 Euro

Kleinlastwagen Fertigmodell
Für Transportaufgaben vor Ort gibt es kleine Lieferwagen; Sie kennen alle unseren dreirädrigen Minilaster. Für alle, die nicht selber basteln möchten, haben wir einige Modelle als Fertigmodell zusammengebaut. Der kleine Flitzer in Gelb oder Rot kostet 29,90 Euro. Verfügbar nur, so lange der Vorrat reicht.

Leider können wir es nicht vermeiden: Sie haben es in den Nachrichten sicher verfolgt, überall auf der Welt steigen die Rohstoffpreise, und so sind wir gezwungen, ab 1.11.2010 unsere Preise für die Modelle anzupassen. Immerhin, für viele Modelle die erste Preisanpassung innerhalb 5 Jahren, und die Preise für die Werkzeuge und Farben bleiben unverändert. Sie als Newsletter Abonnenten bekommen hiermit frühzeitig Bescheid und haben die Gelegenheit, sich vorher noch einen kleinen Bastelvorrat anzuschaffen.

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar