ZIMO: Fahrpult MX32, Decoder-Update-Gerät MXULF, neue Decoder für grosse und kleine Spuren

ZIMO Neuheiten 2011.

erstellt am 30. Januar 2011 @ 14:23 Uhr
ZIMO
ZIMO Neuheiten 2011 29045_01ZIMO Neuheiten-Übersicht 1. Quartal 2011: Die drei Varianten des Fahrpultes MX32 bilden zusammen die erste komplette Kombination für das ZIMO Digitalsystems der „neuen Epoche“, wobei das MX32ZL die Digitalzentrale enthält. Etwas später kommt dann noch die größere, abgetrennte Zentrale, das Basisgerät MX10 hinzu.

Das Fahrpult MX32
Das Gerät (das seit Dezember 2010 ausgeliefert wird) wird eingesetzt zusammen:

  • mit den ZIMO Basisgeräten der älteren Generation: MX1, MX1HS, MX1EC, sowie mit dem früheren Zentral-Fahrpult MX31ZL, oder
  • dem in Entwicklung befindlichen neuen Basisgeräten MX10 bzw. dem neuen Zentral-Fahrpult MX32ZL.

Das Fahrpult MX32 ist in Form und Größe dem bewährten MX31 sehr ähnlich, hat aber ein großes Farb-Display und ein völlig neues „Innenleben“:

  • 2,4 “ Farb-Bildschirm mit 320 x 240 pix und Touch-Funktion,
  • 26 Tasten, 1 Schieberegler, 1 Scroll-Rad, 1 Wipp-Schalter, 15 mehrfärbige LEDs,
  • USB-Host-Interface zum Anstecken eines USB-Sticks (für Software-Update des Gerätes),
  • Integrierter Akku (100 mAh, in Nicht-Funk-Version) für Weiterlaufen ohne Kabel für einige min.

Das Funk-Fahrpult MX32FU
Die Funk-Variante des MX32 ist in Bedienung, Aussehen, Funktionalität vollkommen identisch mit der Nicht-Funk-Version. Zusätzlich ist natürlich der Funk-Modul (netzwerkfähiges ZigBee 2,4 GHz) eingebaut, und ein Li-Polymer-Akku (1800 mAh).
Das Funk-Fahrpult MX32FU kann aber trotzdem alternativ auch über Kabel (CAN-Bus) zu betrieben werden.

Das Zentral-Fahrpult MX32ZL
Nach dem Vorbild des in der Vergangenheit sehr beliebten MX31ZL ist in dem neuen MX32ZL eine „Mini-Zentrale“ integriert. Es stellt also ein komplettes „Digitalsystem im Handregler“ dar, ist aber im Falle der späteren Anschaffung einer „echten“ Zentrale (Basisgerät MX10) auch als „normales“ Fahrpult nutzbar. Die wichtigsten Merkmale des MX32ZL neben der vollständigen Fahrpult-Funktion wie MX32 sind:

  • Digitalzentrale mit 4 A Schienenstrom, Spannung 12 bis 20 V einstellbar,
  • voller Adressbereich (bis 10239) und 28 Funktionen,
  • aktive Steuerung von 32 Fahrzeugen, und beliebige Magnetartikel (Zubehör),
  • Funk-Zentralteil zu Kommunikation mit Funk-Fahrpulten MX32FU,
  • RailCom-Präzisions-Detektor (Global-Funktionalität),
  • Voll nutzbar auch als Decoder-Update und Sound-Lade-Gerät,
  • USB-Host-Interface (wie MX32), und zusätzlich USB-Client-Interface.

Das Decoder-Update-Gerät MXULF
Das neue Update-Gerät ist in vielfacher Weise ein großer Fortschritt gegenüber dem in die Jahre gekommenen MXDECUP; seine Kurz-Charakteristik:

  • kostengünstige Versorgung über beliebige externe Spannungsquelle,
  • USB-Host-Interface für „Decoder-Update vom USB-Stick“,
  • USB-Client-Interface für Update vom Computer aus gesteuert,
  • 3 Tasten und 5 LEDs zur Bedienung und Kontrolle,
  • Tasten-gesteuertes Testfahren (soweit Stromversorgung reicht),

Neuer Großbahn-Sound-Decoder MX695
Zahlreiche Innovationen kennzeichnen die Ablöse für den bewährten ZIMO Großbahn-Decoder MX690; die wichtigsten Daten und Merkmale:

  • Hoher Motorstrom (5 A) bei geringer Verlustwärme und ohne Kühlkörper,
  • bis 15 Funktions-Ausgänge (nach Variante), Spezial-Ausgang Ventilator,
  • zusätzlich 4 Servo-Ausgänge auf Standard-Stecker (incl. 5 V Versorung),
  • 3 Niederspannungs-Ausgänge (5 V fix, 8 V fix, 1,2 V bis Schiene variabel),
  • Audio-Leistung bis 14 Watt (4 Ohm oder 2 x 8 Ohm), 32 MBit, 4 Kanäle,
  • Lautstärke-Regler, Vorkehrungen für externen Energiespeicher,
  • optimierte Eigenschaften im Analogbetrieb (besonders niedrige Anfahrschwelle),
  • alle schon bisher bekannten ZIMO Decoder-Features an Bord.

Die Typen (Varianten der Decoder-Familie MX695):

  • MX695KV
    Vollausbau mit 36 Schraubklemmen: 15 Funktions-Ausgänge, 3 Niederspannungen, 4 Servo-Direkt-Stecker, 2 Einstellregler, SUSI-Stecker.
  • MX695KS
    Reduzierte Version mit 28 Klemmen, „nur“ 8 Funktions-Ausgänge, eine Niederspannung (8 V).
  • MX695LV
    Vollausbau mit drei 12-poligen Stiftleisten (als preisgünstige Alternative zu Schraubklemmen)
  • MX695LS
    Reduzierte Version mit zwei 12-poligen Stift-leisten, 8 Funktions-Ausgängen, direkt passend in die häufig verwendeten ESU Lok-Platinen.
  • MX695KN
    Großbahn-Decoder ohne Sound: 20 Schraub- klemmen: 8 Fu-Ausgänge, Niederspann 8 V.

Ebenfalls für die „Großen“: als Nachfolger für den nicht mehr erhältlichen Rauch-Erzeuger von USA-Trains bekommen wir nun von unserem Amerika-Großbahn-Vertreter einen neuen Typ geliefert: mit größerem Tankinhalt, (leider) auch etwas größeren Abmessungen und Preise, mehr Info in Kürze.

Miniatur-Decoder MX621 und MX646
Mit den Familien MX621 (Miniatur ohne Sound) und MX646 (Miniatur-Sound-Decoder) hat ZIMO ab nun ein umfassendes Angebot für die Ausstattung von N und TT-Modellen, noch nicht 100-prozentig vollständig (weil PluX12 muss noch berücksichtigt werden, außerdem eine Software-Variante des MX621 als Funktions-Decoder), aber fast.

Siehe auch

  • Update ZIMO Newsletter – JULI 2011 (PDF-File)
  • Autor: Redaktion

    Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

    Schreibe einen Kommentar