Historische Gotthardfahrt mit dem „Krokodil“ 13302 und dem DVZO Be 4/4 15 am 23. und 24. Juli 2011

Am 23. und 24. Juli 2011 fand die historischen Gotthardfahrt der Betriebsgruppe 13302 und des Dampfbahn-Verein Zürcher Oberland statt: Die Reise führte am Samstag von Bauma über Rapperswil in den Süden nach Biasca – Locarno und am Sonntag wieder über den Gotthard zurück in den Norden.

erstellt am 01. August 2011 @ 09:27 Uhr
DVZO, Dieter Enz (Text) / Erik Schneider (Text/Fotos) / Sandro Hartmeier (Text)
Historische Gotthardfahrt Krokodil 13302 35970_07Am 23. und 24. Juli 2011 fand die historischen Gotthardfahrt der Betriebsgruppe 13302 und des Dampfbahn-Verein Zürcher Oberland statt: Die Reise führte am Samstag von Bauma über Rapperswil in den Süden nach Biasca – Locarno und am Sonntag wieder über den Gotthard zurück in den Norden.

Historische Gotthardfahrt Krokodil 13302 35970_01Der Hauptzug mit dem Krokodil Be 6/8 III 13302 repräsentierte einen gemischten «Güterzug mit Personenbeförderung», wie sie früher zur Füllung von Fahrplanlücken oder für eine effizientere Betriebsabwicklung üblich waren. Es ist also absolut möglich, das zu Beginn der 1940er-Jahre ein ähnlich zusammengestellter Zug gefahren ist.

Historische Gotthardfahrt Krokodil 13302 35970_02Den Abschnitt von Brunnen nach Flüelen konnte die Fahrgäste bei der Hinfahrt wahlweise mit dem Dampfschiff oder dem historischen Zug zurücklegen. Bei der Rückfahrt am Sobnntag wurde in Rodi ein Mittagshalt eingelegt.

Historische Gotthardfahrt Krokodil 13302 35970_03Der Nebenzug mit der DVZO Be 4/4 15 wurde für Parallelfahrten und den Voraustransport der Passagiere nach Wassen eingesetzt. In Wassen legt der mit der Be 4/4 geführte Zug eine Pause ein, damit der Krokodil-Zug vom Kirchhügel aus betrachtet, fotografiert oder gefilmt werden konnte.

Der mitgeschleppte Tm diente Manövern unter fahrdrahtlosen Geleisen.

Historische Gotthardfahrt Krokodil 13302 35970_04Es war eine sehr schöne Idee mit passenden Fahrzeugen nochmals einen solchen Zug über den „heiligen Berg“ fahren zu lassen. Im Hinblick auf die Inbetriebnahme des Gotthardbasistunnels wird das Signalsystem in den nächsten Jahren ab Sisikon auf die Führerstandsignalisierung umgebaut – die Bergstrecke wird dadurch für nostalgische Fahrzeuge nur noch unter erschwerten Bedingungen erreichbar sein.

Historische Gotthardfahrt Krokodil 13302 35970_06Ein grosses Lob gilt hier auch der DVZO-Wagengruppe um Jürgen Rakov für die Herrichtung von Güterwagen – aktuell neu ein Flachwagen und ein klassischer K3. Ein herzliches Dankeschön den Organisatoren und allen Helfern, für das Gelingen dieser etwas speziellen aber sehr interessanten Reise.

Historische-Gotthardfahrt-Krokodil-13302-35970_05.jpgHistorische-Gotthardfahrt-Krokodil-13302-35970_08.jpgHistorische-Gotthardfahrt-Krokodil-13302-35970_09.jpg

Eingesetztes Rollmaterial

Siehe auch

 

Weblinks

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar