TEE RHEINGOLD Basel – Lausanne

Nach knapp 30 Jahren verkehrte am 14.08.11 erstmals wieder eine TEE RHEINGOLD Komposition zwischen Basel und Genfersee. Es handelte sich dabei um den Überfuhrzug 79971 für den am Folgetag verkehrende Extrazug Lausanne – Schaffhausen – Praha.

erstellt am 15. August 2011 @ 21:49 Uhr
Von: Urs G. Berger
TEE RHEINGOLD Basel - Lausanne 36688_01Nach knapp 30 Jahren verkehrte am 14.08.11 erstmals wieder eine TEE RHEINGOLD Komposition zwischen Basel und Genfersee. Es handelte sich dabei um den Überfuhrzug 79971 für den am Folgetag verkehrende Extrazug Lausanne – Schaffhausen – Praha.

Mit vier Wagen und der Lok Re 4/4 I 10034 entsprach dies der Regelgrösse, so wie der TEE RHEINGOLD von 1965 bis 1982 zwischen Basel und Genève verkehrte. Die 103 184, welche erst ab Schaffhausen wieder als Zuglok benötigt wurde, darf seit 1.8.11 in der Schweiz mangels ETM-s nicht mehr als Spitzenlok verkehren. Da die DB-Strecke Basel – Schaffhausen nicht elektrifiziert ist, war der „Umweg“ über Lausanne wohl die einfachere Lösung, so dass es nach 2009 zum zweiten Mal zum „Re 10/10 Paket“ 10034 + 103 1084 kam.

Weblinks

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar