Ende der Baustellen in Zürich-West

Termin- und budgetgerecht sowie ohne grosse Unfälle naht das Bauende der grossen Infrastrukturbauten, einen Monat früher als ursprünglich geplant. In der Donnerstagnacht erstrahlte darum auch Zürich-West in einem neuen Licht. Ferner erhielten die Verkehrsteilnehmenden ab Montag (31. Oktober 2011) freie Fahrt: Alle Auf- und Abfahrtsrampen sowie Spuren auf der Hardbrücke sind für den Verkehr wieder offen.

erstellt am 31. Oktober 2011 @ 15:06 Uhr
Stadt Zürich, Tiefbau- und Entsorgungsdepartement, Tiefbauamt / Sandro Hartmeier / Peter Specker / Verkehrsbetriebe Zürich
Tram Zuerich West 39397_01Termin- und budgetgerecht sowie ohne grosse Unfälle naht das Bauende der grossen Infrastrukturbauten, einen Monat früher als ursprünglich geplant. In der Donnerstagnacht erstrahlte darum auch Zürich-West in einem neuen Licht. Ferner erhielten die Verkehrsteilnehmenden ab Montag (31. Oktober 2011) freie Fahrt: Alle Auf- und Abfahrtsrampen sowie Spuren auf der Hardbrücke sind für den Verkehr wieder offen.

Tram Zuerich West 39397_02Mit der neuen Tramlinie Zürich-West und dem Umbau der Pfingstweidstrasse wurde auch der nächtliche Auftritt des Strassenraums neu gestaltet. Seit dem Abend des 27. Oktober 2011 werden die Sicherheitsbeleuchtung der Pfingstweidstrasse, die 500 Meter lange Greenwall beim Migros-Engrosmarkt und die neue Bauminsel am Autobahnende an der Bernerstrasse durch das städtische Beleuchtungskonzept «Plan Lumière» ins richtige Licht gerückt. Die Beleuchtung ist so konzipiert, dass keine direkte Lichtabstrahlung in den Nachthimmel resultiert und die aufeinander abgestimmten Lichtquellen ein kohärentes Gesamtbild ergeben.

Letzte Arbeiten
Die Beleuchtung gemäss «Plan Lumière» unter der Hardbrücke wird mit den Fertigstellungsarbeiten wie Demontage der Gerüste und der Bauinstallationen bis Ende November fertig sein.

Bis zum Eröffnungsfest der neuen Tramstrecke am 10. Dezember 2011 werden noch letzte Arbeiten wie Baumpflanzungen in der Pfingstweid- und Aargauerstrasse, Markierungen sowie Beschilderungen, Belagsarbeiten im Bereich der demontierten provisorischen Treppenaufgängen am Escher-Wyss-Platz getätigt sowie die neue VBZ-Haltestelle Schiffbau erstellt.

Neuerungen für den öffentlichen Verkehr sowie Fuss- und Veloverkehr
Autofahrende, aber auch Buspassagiere, Fussgänger und Velofahrerinnen, profitieren von der sanierten Brücke. Seit 31. Oktober 2011 sind wieder alle Spuren und Rampen für den Verkehr offen. Für den Busverkehr steht neu eine eigene Spur Richtung Rosengarten zur Verfügung. Ein vier Meter breiter Fuss- und Veloweg führt auf beiden Seiten der Brücke direkt vom Hardplatz zum Bahnhof Hardbrücke. Bei der Bushaltestelle Bahnhof Hardbrücke ist Rücksicht geboten, da der Fuss- und Veloverkehr gemeinsam die Pfingstweidrampe bzw. die Fuss- und Velorampe Geroldareal hinunter geführt werden. Neu sind auch die beiden Veloplattformen auf der Brücke beim Bahnhof Hardbrücke mit je 100 Abstellplätzen, die bereits schon rege benützt werden.

Ab Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2011 ist die neue Tramlinie Zürich-West in Betrieb. Gleichzeitig wird auch die neue Bus- und Tramhaltestelle Schiffbau auf der Brücke bzw. unter der Brücke bedient.

Tram Zuerich West 39397_03Ausblick
Bis Sommer 2012 folgen die letzten Deckbeläge und Fertigstellungsarbeiten der Flankierenden Massnahmen zur Westumfahrung. Auf der anderen Seite der Hardbrücke muss der Mischabwasserkanal in der Rosengarten-/ Bucheggstrasse zwischen der Hardbrücke und dem Bucheggtunnel aufgrund des schlechten Zustandes ersetzt werden, ebenso die Verteilleitungen der Wasserversorgung und der Strassenoberbau. Wegen des intensiven Verkehrs ist eine herkömmliche Grabenbauweise nicht möglich. Deshalb wird das Microtunneling-Verfahren angewendet. Der Baubeginn ist ab Anfang 2013 geplant. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende 2014.

„Gwundernasegüxlifahrt“ auf der Strecke des Tram Zürich-West
Unter dem Slogan „Gwundernasegüxlifahrt“ organisierte der Quartierverein Zürich-Altstetten am 27. Oktober 2011 eine Fahrt für die Quartierbevölkerung mit dem VBZ COBRA Ben 5/6 3040 auf der neuen Strecke des Tram Zürich-West.

Folgende Personen waren bei der Fahrt dabei:

  • Über 80 Quartierbewohner von Altstetten
  • Guido Schoch Direktor VBZ
  • René Guertner, VBZ Projektleiter Tram Zürich-West – er erklärte während der Fahrt das ganze drum und dran
  • Ornella Pellegrini – VBZ Kommunikation, Pressestelle
  • Margrith Hefti, VBZ Wagenführerin & Ausbildnerin
  • Armin Huber, VBZ Markt & Netze – auch er sagte dies und das
  • Frau Leibundgut, Quartierverein Altstetten

Die Preview-Fahrt ging erst von Bahnhof Altstetten Nord bis zur Haltestelle Duttweilerstrasse. Da konnte wer wollte aussteigen und einen kleinen Fussmarsch machen (was die meisten machten). Von der Brücke, die quer über die Pfingsweidstrasse geht, konnte man die Sich auf Zürich-West geniessen. Zu Fuss ging es weiter zur Haltestelle Technopark, wo alle wieder ins Tram einstiegen. Von da ging die Fahrt weiter bis Escher Wyss Platz, wo das Tram via Depothof wendete und zurück fuhr. Bei der Haltestelle Technopark stiegen alle wieder aus und in der Eingangshalle des Technoparks durfte man eine gute Stunde einen Apero geniessen. Am Schluss wurden wieder alle zum Bahnhof Altstetten Nord gefahren, wo sich kurz davor Guido Schoch, Frau Leibundgut und Ornella Pellegrini fürs kommen bedankten, was mit einem Applaus im Tram quittiert wurde. Beim Bahnhof Altstetten Nord stiegen alle aus und gingen mit zufriedenen Gesichtern nach einer spannenden Fahrt nach Hause.

Update Grünes Licht für das Tram Zürich-West
Dem fahrplanmässigen Betrieb des Trams Zürich-West steht nichts mehr im Weg: Am 11.11.2011 erteilte das Bundesamt für Verkehr (BAV) die Betriebsbewilligung. So wird das Tram Zürich-West nach dem Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2011 pünktlich um 05.04 Uhr als Linie 4 ab der neuen Haltestelle Schiffbau in Richtung Bahnhof Altstetten Nord fahren. Damit wird die erste Etappe in der Liniennetzstrategie 2025 der VBZ erfolgreich umgesetzt sein.

Bereits wurde auch ein Meilenstein der zweiten Etappe, der Tramverbindung Hardbrücke, erreicht. Ebenfalls am symbolträchtigen Datum 11.11.2011 konnten die Dossiers für das Plangenehmigungsverfahren dem BAV überreicht werden.

Siehe auch

 

Weblinks

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar