RE 3341 der BLS zwischen Entlebuch und Wolhusen mit Kühen kollidiert

Am Abend des 29.12.2011 ist ein Zug der BLS von Entlebuch Richtung Wolhusen gefahren. Im Gebiet Rossei standen plötzlich Kühe auf dem Geleise. Trotz sofort eingeleiteter Schnellbremsung, kollidierte der Zug mit vier Tieren. Drei Kühe waren sofort tot. Eine vierte musste aufgrund der Verletzungen eingeschläfert werden. Personen kamen keine zu Schaden.

erstellt am 30. Dezember 2011 @ 11:49 Uhr
Kapo LU / SBB CFF FFS, Bahnverkehrsinformation / Sandro Hartmeier
bls EW III Bt 993 RE 3341 Entlebuch Wolhusen Kollision Kuehe 41629_01Update Am Abend des 29.12.2011 ist ein Zug der BLS von Entlebuch Richtung Wolhusen gefahren. Im Gebiet Rossei standen plötzlich Kühe auf dem Geleise. Trotz sofort eingeleiteter Schnellbremsung, kollidierte der Steuerwagen Bt 993 des EW III-Pendelzuges mit vier Tieren. Drei Kühe waren sofort tot. Eine vierte musste aufgrund der Verletzungen eingeschläfert werden. Personen kamen keine zu Schaden.

Am Donnerstag, 29. Dezember 2011, um 22.40 Uhr fuhr der RegioExpress 3341 Bern – Luzern der BLS von Entlebuch Richtung Wolhusen. Im Gebiet Rossei stellte der Lokführer plötzlich Kühe auf dem Geleise fest. Trotz sofort eingeleiteter Schnellbremsung konnte er eine Kollision mit den Tieren nicht verhindern. Drei Kühe wurden bei der Kollision getötet. Eine vierte Kuh war derart schwer verletzt, dass sie durch einen aufgebotenen Tierarzt eingeschläfert werden musste.

Personen kamen bei dem Unfall nicht zu Schaden.

Die Züge RE & S6 fielen zwischen Entlebuch und Wolhusen aus. Die Passagiere wurden mit Bahnersatzbussen weitertransportiert.

Der genaue Sachschaden kann derzeit noch nicht genau beziffert werden.

Die Kühe stammten von einer nahe gelegenen Liegenschaft. Wie die Tiere ins Freie gelangen konnten, ist Gegenstand von Abklärungen.

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar