Das neue, revoluZionäre Spur-Z-Gleissystem von ROKUHAN

Für die Freunde der Spur Z brechen neue Zeiten an, denn dem Allgäuer Modell-Landschaftsbau- und Vertriebs-Spezialisten NOCH ist es gelungen, sich die exklusive Europa-Distribution der ROKUHAN Spur-Z-Produkte zu sichern. Nach KATO ist ROKUHAN das zweite Modellbahn-Unternehmen aus dem Land der aufgehenden Sonne: Japan, berühmt für seine Tüftler, Präzision und innovative Ingenieurskunst. Das technikorientierte Unternehmen ROKUHAN hat ein klares Ziel vor Augen, nämlich im Bereich Spur Z neue Maßstäbe zu setzen. Mit ihrem neu entwickelten Spur-Z-Gleis mit Gleisbettung betreten sie absolutes Neuland und eröffnen für Modellbahner der Spurweite 6,5 mm bisher ungeahnte Möglichkeiten. Laut ROKUHAN und NOCH gab es noch nie ein solch präzises, strapazierfähiges und zuverlässiges Gleis im Maßstab 1:220. Noch nie war es einfacher, Gleise der Spur Z so kontaktsicher und schnell zu verbinden. Noch nie gab es im Maßstab 1:220 E-Weichen, deren Elektroantriebe direkt und deswegen unsichtbar in der Gleisbettung integriert sind.

erstellt am 13. September 2011 @ 17:52 Uhr
NOCH
Rokuhan-Z-Gleis 37627_01Für die Freunde der Spur Z brechen neue Zeiten an, denn dem Allgäuer Modell-Landschaftsbau- und Vertriebs-Spezialisten NOCH ist es gelungen, sich die exklusive Europa-Distribution der ROKUHAN Spur-Z-Produkte zu sichern. Nach KATO ist ROKUHAN das zweite Modellbahn-Unternehmen aus dem Land der aufgehenden Sonne: Japan, berühmt für seine Tüftler, Präzision und innovative Ingenieurskunst. Das technikorientierte Unternehmen ROKUHAN hat ein klares Ziel vor Augen, nämlich im Bereich Spur Z neue Maßstäbe zu setzen. Mit ihrem neu entwickelten Spur-Z-Gleis mit Gleisbettung betreten sie absolutes Neuland und eröffnen für Modellbahner der Spurweite 6,5 mm bisher ungeahnte Möglichkeiten. Laut ROKUHAN und NOCH gab es noch nie ein solch präzises, strapazierfähiges und zuverlässiges Gleis im Maßstab 1:220. Noch nie war es einfacher, Gleise der Spur Z so kontaktsicher und schnell zu verbinden. Noch nie gab es im Maßstab 1:220 E-Weichen, deren Elektroantriebe direkt und deswegen unsichtbar in der Gleisbettung integriert sind.

Das Gleis ist formschön, robust, extrem stabil und leicht zu verlegen. Der Bettungskörper besteht aus einem elastischen Kunststoff, die Schienen sind aus Neusilber gefertigt. Die einzelnen Schienen lassen sich über spezielle Schienenverbinder leicht und sicher zusammenstecken. Die Schienenschuhe aus Metall werden dabei von Kunststoffclips auf der Schienenunterseite unterstützt, die mit einem hör- und spürbaren Klick einrasten. Für den Übergang auf andere Schienensysteme, wie beispielsweise Märklin miniclub, gibt es einen speziellen Übergangsverbinder von ROKUHAN.

Schienendetails: Spurweite: 6,55 mm • Schienenprofilhöhe: 1,6 mm • Schienenprofilbreite: 0,75 mm • Bettungsbreite: 16,3 mm • Bettungs-höhe: 3,9 mm • Gesamthöhe: 5,25 mm • Schwellenabstand: 3,85 mm.

Passend zum schicken Gleis bietet ROKUHAN/NOCH den formschönen Komfort-Fahrregler »Train Controller RC01« und den kleinen Kompakt-Fahrregler RC02 an. Der absolute Clou an den Fahrreglern ist, dass sie Dank eines zusätzlichen Batteriefachs (8 x AA Batterien) auf der Unterseite auch unterwegs, ohne Steckernetzteil betrieben werden können.

Der Stromanschluss ist bei den Z-Gleisen von ROKUHAN einzigartig und clever gelöst. Im Bettungskörper der geraden Gleise ist ein Bettungsstück integriert, das sich herausnehmen lässt und so die Schiene für den Stromanschluss direkt freilegt. Der Stecker des Anschlusskabels ist so konstruiert, dass dieser direkt in diese Stelle eingesetzt werden kann. Fertig ist der Anschluss! Durch diese Methode kann ohne großen Aufwand und Lötarbeiten auch nachträglich an beliebigen geraden Stellen Strom eingespeist werden.

Wer nun schon gedacht hat, dass das alles ist, hat sich getäuscht. Die findigen Japaner haben für die 6,5 mm ein Flexgleis mit Bettung entwickelt. Das Flexgleis hat eine Länge von 330 mm. Es besteht aus einzelnen Elementen, die abgenommen werden können. Laut Hersteller kann die Schiene dadurch bequem auf Länge geschnitten und die Bettung wieder eingesetzt werden.

Die Gleisgeometrie liest sich gut und deckt den kompletten Standard ab. Neben den geraden Schienen von 55 mm bis 220 mm, den gebogenen von R70 bis R220-45°, den E-Weichen R490-13° und R127-26°, den Kreuzungen mit 13° und 90° und den Bogenweichen R195/220-45° fehlen bislang nur noch zwei Radien mit R195 und R220 mit 30°, die in Kürze folgen werden.

Siehe auch

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar