VBZ-Fahrplan 2011/12: Tram Zürich-West – Lebensader für ein aufstrebendes Quartier

Es ist so weit: Mit dem Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2011 hat Zürich-West einen neuen Tramabschnitt und damit optimale Verbindungen in die Innenstadt und nach Altstetten bekommen. Zahlreiche Arbeitsplätze, kulturelle Institutionen und die Ausgangsmeile sind jetzt im Nu erreichbar. Das Tram kommt der rasanten Entwicklung im Quartier entgegen, die künftig noch mehr Arbeits-, Vergnügungs- und Studienplätze erwarten lässt.

erstellt am 16. November 2011 @ 16:47 Uhr
Verkehrsbetriebe Zürich / Peter Specker / Erik Schneider
Tram Zuerich-West Liniennetz  39857_01Es ist so weit: Mit dem Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2011 hat Zürich-West einen neuen Tramabschnitt und damit optimale Verbindungen in die Innenstadt und nach Altstetten bekommen. Zahlreiche Arbeitsplätze, kulturelle Institutionen und die Ausgangsmeile sind jetzt im Nu erreichbar. Das Tram kommt der rasanten Entwicklung im Quartier entgegen, die künftig noch mehr Arbeits-, Vergnügungs- und Studienplätze erwarten lässt.

VBZ Tram Zuerich West 39857_03Das Tram Zürich-West
Die Linie  4  verkehrt wie bis anhin zwischen Tiefenbrunnen und Escher-Wyss-Platz. Von dort geht’s dann auf der Neubaustrecke des Trams Zürich-West ohne Umsteigen via Schiffbau – Technopark – Toni-Areal – Sportweg – Aargauerstrasse – Würzgraben – zum Bahnhof Altstetten Nord.

Mit einmaligem Umsteigen gelangt man bequem in die Zürcher Quartiere: Zum Beispiel ab Escher-Wyss-Platz mit der Linie  13  nach Höngg. Oder ab Schiffbau mit den Linien 72 bzw. 33 nach Wipkingen, Sihlfeld oder Unterstrass oder mit der Linie 33 in die Enge bzw. nach Wollishofen. Und ab Bahnhof Altstetten bringen einen die Linien 31, 78, 80, 89, 95, 307 und 323 z.B. nach Unterengstringen, Albisrieden, Triemli oder Schlieren. Zudem besteht Anschluss an diverse Linien der Zürcher S-Bahn und InterRegio-Züge.

VBZ Linie 4 Werdhoelzli 39857_04Ins Werdhölzli fährt jetzt das Tram mit der Nummer  17 
Vom Hauptbahnhof bis ins Werdhölzli sind Fahrgäste seit 11. Dezember auf der Linie  17  unterwegs, von Montag bis Sonntag, 5.14 bis 00.41 Uhr auf der bewährten Strecke via Limmatplatz und Escher-Wyss-Platz. Natürlich genauso oft wie bisher mit der Linie  4 , tagsüber also alle 7,5 Minuten. Die Linie 4E wurde zum Fahrplanwechsel eingestellt.

Erste Fahrplanfahrten des Trams Zürich-West
Erste Fahrplanfahrt Tram Zuerich West Linien 4 17 39857_02Pünktlich um 4:57 Uhr fuhr das erste Tram der neuen Linie  17  / Kurs 1, geführt mit dem Tram 2000 Sänfte Be 4/8 2100, in die Haltestelle Escher-Wyss-Platz ein. Nachdem alle Interessierten Fotos gemacht hatten, setzte das Tram die Fahrt mit etwas Verspätung Richtung Werdhölzli fort.

Kurz darauf, pünktlich um 5:03 Uhr, kam der  4 er / Kurs 2 mit dem Tram 2000 Be 4/6 2048 (TW I) und dem Pony Be 2/4 2409 (TW II) an den Escher-Wyss-Platz. Auch hier wurden zahlreiche Fotos gemacht, bevor das Tram mit leichter Verspätung weiter auf die neue Strecke des Trams Zürich-West nach Zürich Altstetten Nord fuhr. Dieser erste 4er war dann bei der Premierenfahrt an der Pfingstweid-/Aargauerstrasse wegen einem Leitkegel auf den Gleisen kurz blockiert. Es entstand aber nur eine geringe Verzögerung.

VBZ Direktor Dr. Guido Schoch liess es sich nicht nehmen, mit René Guertner (pens. Gesamtprojektleiter Tram Zürich-West), Andres Türler (Stadtrat Zürich) und noch anderen Mitarbeitern von VBZ und Stadt/Kanton Zürich die erste Runde mit dem er vom Escher-Wyss-Platz nach Bahnhof Altstetten Nord und zurück zum Escher Wyss mitzufahren.

VBZ COBRA Farbnase ohne Zusatztext 39857_05Farbnasen angepasst
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (15./16.12.2011) Dezember war ein Schriftenmaler-Team an der Arbeit. In allen Tramdepots wurde an den COBRA’s mit farbigen Nasen mit dem Heissluftföhn der Schriftzug „Ab dem 11. Dezember mit dem Tram Zürich-West“ entfernt. Dieser Text befand sich oberhalb des Textes „erfahren. erforschen. erleben.“ und wurde extra separat auf die Folie geklebt und nicht aufgedruckt.

Update Wohl in einer koordiniert Aktion in den Nachtpausen sind bis zum 20. April 2012 die Farbnasen vollständig entfernt worden.

Hinein spazieren statt einsteigen
Auf der Linie  4  sind je zur Hälfte Cobras und Tram 2000 unterwegs. Das heisst: Jedes zweite Tram ist niederflurig. Durchgehend hohe Perronkanten an den Haltestellen machen den Zugang auch für gehbehinderte Personen und Eltern mit Kinderwagen einfach. Auch auf der Linie  17  fahren mehrheitlich die ebenerdigen Sänfte-Trams.

Seilbahn Rigiblick
Die Seilbahn Rigiblick fährt von Montag bis Sonntag neu bis um 1.00 Uhr nachts.

Linie  SN18 
Die Forchbahn hält im Nachtnetz auf der Rückfahrt von Egg nach Stadelhofen an allen Haltestellen auf Verlangen.

Siehe auch

 

Weblinks

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar