Sempach-Neuenkirch – Sursee: Busse statt S18 wegen Bauarbeiten

Zwischen Mittwoch, 6. Juni 2012, und Dienstag, 12. Juni 2012, fällt die S18 zwischen Sempach-Neuenkirch und Sursee ab 22 Uhr bis Betriebsschluss aus. Grund dafür sind Bauarbeiten am Schienennetz. Es werden Bahnersatzbusse eingesetzt. Dadurch kann sich die Reisezeit um bis zu 30 Minuten verlängern.

SBB CFF FFS
Zwischen Mittwoch, 6. Juni 2012, und Dienstag, 12. Juni 2012, fällt die  S18  zwischen Sempach-Neuenkirch und Sursee ab 22 Uhr bis Betriebsschluss aus. Grund dafür sind Bauarbeiten am Schienennetz. Es werden Bahnersatzbusse eingesetzt. Dadurch kann sich die Reisezeit um bis zu 30 Minuten verlängern.

Die SBB ersetzt Schwellen, Schienen und Schotter im Bahnhof Sursee. Deswegen ist die Strecke Sempach-Neuenkirch – Sursee an folgenden Daten nur eingeschränkt befahrbar:

  • Mittwochnacht, 6./7. Juni 2012, ab 22.30 Uhr;
  • Donnerstagnacht, 7./8. Juni 2012, ab 22 Uhr;
  • Sonntagnacht, 10./11. Juni, bis Dienstagnacht, 12./13. Juni 2012, ab 22.30 Uhr.

Die  S18  verkehrt ab 22 Uhr beziehungsweise ab 22.30 Uhr bis Betriebsschluss nur bis Sempach-Neuenkirch. Dort steigen Kundinnen und Kunden auf den Bahnersatzbus nach Nottwil – Oberkirch – Sursee umsteigen. Ab Sursee verkehrt die  S8  nach Olten gemäss Fahrplan. Von Sursee nach Luzern verkehrt ebenfalls ein Bahnersatzbus bis Sempach-Neuenkirch. Es ist mit verlängerten Reiszeiten von bis zu 30 Minuten zu rechnen. Der  RE  nach Olten und nach Luzern ist nicht betroffen.

Die SBB informiert die Reisenden mit Aushängen in den Bahnhöfen sowie mit Durchsagen in den Zügen. Der Online-Fahrplan auf www.sbb.ch ist entsprechend angepasst.

Siehe auch

  • Detaillierte Auskünfte erhalten Kundinnen und Kunden auch an den Bahnschaltern sowie telefonisch rund um die Uhr über den Rail Service unter 0900 300 300 (CHF 1.19/Min. aus dem Schweizer Festnetz).

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar