H0-Messingmodell: Italienischer Schnellzugwagen der Rete Adriatica

Mit den schweren, vierachsigen Schnellzugwagen der Gotthardbahn begann in der Schweiz kurz vor 1900 eine neue Ära. Die Zwei- und Dreiachser wurden im Schnellzugsdienst nach und nach von den Drehgestellwagen verdrängt. Seit Beginn wurden die Schnellzüge der GB durch Wagen internationaler Herkunft zusammengestellt. Historische Bilder und alte Einsatzpläne belegen, dass diese Fahrzeuge die Schweiz über den Gotthard durchquerten.

Von: Christian Gohl, GBmodell
GBmodell Christian Gohl H0 Rete Adriatica Schnellzugwagen ABIC 51775_01Mit den schweren, vierachsigen Schnellzugwagen der Gotthardbahn begann in der Schweiz kurz vor 1900 eine neue Ära. Die Zwei- und Dreiachser wurden im Schnellzugsdienst nach und nach von den Drehgestellwagen verdrängt. Seit Beginn wurden die Schnellzüge der GB durch Wagen internationaler Herkunft zusammengestellt. Historische Bilder und alte Einsatzpläne belegen, dass diese Fahrzeuge die Schweiz über den Gotthard durchquerten.

Das Modell des ABIC, der Rete Adriatica eignet sich ideal als italienischer Kurswagen im blauen Gotthardexpress und belebt, als exotisches Fahrzeug, den Modellbahnbetrieb. Das Messingmodell wird, in zwei Varianten in der Schweiz hergestellt. Nämlich als R.A.-Wagen und ab 1905, nach der Verstaatlichung, als F.S.-Wagen.

Das äussere Erscheinungsbild und die filigrane Innenausstattung (Sitzbänke, Vorhänge) unterstreichen den Charakter des Fahrzeuges von 1900. Eine zusätzliche Besonderheit sind die, eigens für diese Modellserie hergestellten Fox – Drehgestelle.

Bestellen

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar