Trickdieb im Zürcher HB festgenommen

Am 5. Oktober 2012 ist einem Touristen im Hauptbahnhof Zürich eine Umhängetasche mit rund 1500 Franken Bargeld enthaltend, entwendet worden. Tage später erkannte der Tourist im Hauptbahnhof einen der Täter; dieser wurde verhaftet. Ermittlungen führten auch zur Verhaftung des zweiten Täters.

Kapo ZH
Am 5. Oktober 2012 ist einem Touristen im Hauptbahnhof Zürich eine Umhängetasche mit rund 1500 Franken Bargeld enthaltend, entwendet worden. Tage später erkannte der Tourist im Hauptbahnhof einen der Täter; dieser wurde verhaftet. Ermittlungen führten auch zur Verhaftung des zweiten Täters.

Der ungarische Tourist hielt sich am 5. Oktober im Hauptbahnhof bei den Schliessfächern auf. Seine Umhängetasche hatte er über eine offene Schliessfachtüre positioniert. In diesem Moment wurde er von zwei Nordafrikanern angesprochen; sie erkundigten sich nach dem Funktionieren eines in der Nähe stehenden Automaten. Während diesem Ablenkungsmanöver entwendete der am Gespräch unbeteiligte Komplize die Tasche. Danach flüchteten die Männer in getrennte Richtungen.

Am Montag (8.10.2012) hielt sich der Geschädigte erneut bei den Schliessfächern auf und erkannte einen der Täter. Diese Beobachtung schilderte er einer zufällig anwesenden Patrouille der Securitrans. Diese überbrachten den Nordafrikaner auf den Polizeiposten im Hauptbahnhof; dort wurde er verhaftet. Es handelt sich um einen 30-jährigen Tunesier mit Wohnsitz in Italien. Sein Komplize, ein 20-jähriger Algerier konnte Stunden später in einem Asylheim im Bezirk Horgen verhaftet werden. Beide Verhafteten sind bereits wegen Vermögensdelikten aktenkundig.

Siehe auch

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar