LVT traffic – Befahrbarkeit auf der Festen Fahrbahn neu definiert

Ein Mobilitätskonzept auf Gleisen

Vigier Rail
LVT traffic Befahrbarkeit auf der Festen Fahrbahn neu definiert 54823_01Ein Mobilitätskonzept auf Gleisen

Das Low Vibration Track (LVT) System gibt es in einer zusätzlichen Ausführung: Mit LVT traffic können sich auch luftbereifte Fahrzeuge auf der Festen Fahrbahn bewegen.

Moderne Rettungskonzepte basieren häufig auf dem Einfahren von luftbereiften Fahrzeugen in Tunnel. LVT traffic macht das möglich: Der kombinierte Fahrweg entsteht durch eine zusätzliche Ortbetonschicht und den neu entwickelten LVT-Stützpunkten. Diese haben hohe Schultern und lassen sich durch speziell entwickelte Schalungshauben vom Beton des Fahrwegs trennen. Dadurch zeigt LVT traffic dasselbe hervorragende Verhalten hinsichtlich Gleiseinsenkung und Erschütterungsschutz wie alle bisherigen LVT-Lösungen.

Die Vorteile:

  • Mit dem guten Erschütterungsschutz und der zweistufigen Elastizität besitzt LVT traffic die typischen Eigenschaften des LVT-System
  • Alle Komponenten lassen sich einfach auswechseln
  • Die Lösung ist unabhängig von der Gleisgeometrie
  • Die Fahrbahn lässt sich ohne Fertigteile einfach und effizient herstellen
  • Der Einbauprozess passt zu den üblichen Einbaumethoden von Fester Fahrbahn

Siehe auch

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar