Niederscherli (Köniz): Auto bei Kollision mit Zug der BLS total beschädigt

Am Samstagmorgen ist es zwischen Gasel und Niederscherli zu einer Kollision zwischen einem Zug und einem Auto gekommen. Verletzt wurde niemand. Die Bahnlinie sowie die Schwarzenburgstrasse waren aber zwischen Gasel und Niederscherli für mehrere Stunden gesperrt.

Kapo BE (boa) / Sandro Hartmeier
Unfall Auto BLS S6 Gasel Niederscherli 54882_01pkb. Am Samstagmorgen ist es zwischen Gasel und Niederscherli zu einer Kollision zwischen einem Zug und einem Auto gekommen. Verletzt wurde niemand. Die Bahnlinie sowie die Schwarzenburg-Strasse waren aber zwischen Gasel und Niederscherli für mehrere Stunden gesperrt.

Aus noch nicht geklärten Gründen war am Samstag, 22. Dezember 2012, um ca. 05:45 Uhr eine Autolenkerin zwischen Gasel und Niederscherli (beides Gemeinde Köniz) von der Strasse abgekommen und auf die Bahngeleise der BLS geraten. Als sie merkte, dass sie ihr Fahrzeug nicht mehr selbstständig wegbewegen konnte, stieg sie umgehend aus dem Fahrzeug aus und alarmierte die Polizei. Im selben Moment näherte sich aus Richtung Gasel die  S6  15618 Bern – Schwarzenburg. Trotz eingeleiteter Schnellbremsung konnte der Lokführer eine Kollision mit dem inzwischen leeren Auto nicht mehr verhindern. Das Auto wurde rund 30 Meter mitgeschleift. Es erlitt Totalschaden. Auch an der Zugkomposition entstand Schaden. Verletzt wurde nach aktuellen Erkenntnissen niemand.

Aufgrund der Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme waren sowohl die Bahnlinie wie auch die Schwarzenburgstrasse zwischen Gasel und Niederscherli für mehrere Stunden gesperrt. Im Einsatz standen auch die Berufsfeuerwehr Bern und die Feuerwehr Köniz. Der Verkehr wurde umgeleitet. Als Bahnersatz waren Busse im Einsatz.

Der genaue Unfallhergang wird untersucht.

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar