Mehr Service für wartende Kunden im Bahnhof Bern: Erster SBB-Warteraum mit integrierter Kaffeebar

Am 12. Februar 2013 eröffnete die SBB im Bahnhof Bern einen neuen Warteraum neben der Selbstbedienungszone im Bahngeschoss. Erstmalig bei der SBB verfügt dieser über eine integrierte und bediente Kaffeebar. Kundinnen und Kunden können so die Wartezeit mit Kaffee, Getränken und Snacks überbrücken.

erstellt am 11. Februar 2013 @ 17:07 Uhr
SBB CFF FFS
Bahnhof Bern Neuer Warteraum mit Segafredo Espresso Cafe 56860_01Am 12. Februar 2013 eröffnete die SBB im Bahnhof Bern einen neuen Warteraum neben der Selbstbedienungszone im Bahngeschoss. Erstmalig bei der SBB verfügt dieser über eine integrierte und bediente Kaffeebar. Kundinnen und Kunden können so die Wartezeit mit Kaffee, Getränken und Snacks überbrücken.

Der neue Warteraum an zentraler Lage direkt neben der SBB Selbstbedienungszone im Berner Hauptbahnhof bietet Platz für 25 Gäste. Das Mobiliar wie die Bestuhlung sowie das Panoramabild wurden vom bisherigen Standort übernommen. Die zusätzliche Fläche unter der Rolltreppe erlaubt es zudem, den Wartenden eine Segafredo Kaffeebar mit attraktivem Sitzbereich zur Verfügung zu stellen.

Das Segafredo Espresso Café wird durch die SBB Tochter elvetino betrieben. Das Angebot umfasst verschiedene Kaffeespezialitäten sowie frisch zubereitete Sandwiches und Canapés. Eilige finden zudem eine grosse Vielfalt an Produkten zum Mitnehmen.

Geöffnet sind der neue Warteraum und die Kaffeebar täglich von 06.00 Uhr morgens bis 01.00 Uhr nachts. Der Warteraum ohne Konsumationspflicht bietet Platz für 25 Personen und verfügt über eine breite Fensterfront mit Blick in Richtung Bahnhofhalle. Die Kaffeebar bietet darüber hinaus einen Barbereich und eine Sitzecke mit 12 weiteren Sitzgelegenheiten direkt unter der Rolltreppe. Die Umbauarbeiten des neuen SBB-Warteraums starteten im Oktober 2012 und dauerten insgesamt fünf Monate.

Am Standort des bisherigen Warteraums wird Anfang April eine Starbucks-Filiale ihre Türen öffnen. Weitere Informationen folgen zu gegebener Zeit.

Siehe auch

 

Weblinks

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar