Dienstzug des Vereins „Mikado 1244“ entgleist: Strecke Zürich Flughafen/Kloten – Bassersdorf war unterbrochen

Zwischen Zürich Flughafen/Kloten Bassersdorf – Effretikon war die Strecke für den Bahnverkehr am Donnerstag (28.2.2013), ab 16:30 Uhr, wegen einer Entgleisung rund 2 Stunden vollständig unterbrochen. Um 18:50 Uhr konnte die Strecke wieder eingleisig in Betrieb genommen werden. Die meisten Fernverkehrszüge von Zürich in Fahrrichtung Winterthur verkehrten ab dann wieder via Zürich Flughafen. Die Fernverkehrslinien Brig – Romanshorn – Brig und Biel/Bienne – Konstanz – Biel/Bienne wurden am Donnerstagabend noch umgeleitet. Im S-Bahn-Verkehr gab es bis zum Betriebsschluss in der Nacht auf Samstag Ausfälle und Umleitungen.

erstellt am 28. Februar 2013 @ 17:23 Uhr
SBB CFF FFS, Bahnverkehrsinformation / Sandro Hartmeier / SBB CFF FFS / Kapo ZH / Verein Mikado 1244 / SUST
Entgleisung Strecke Bassersdorf Kloten Zuerich Flughafen unterbrochen 57549_02Zwischen Zürich Flughafen/Kloten Bassersdorf – Effretikon war die Strecke für den Bahnverkehr am Donnerstag (28.2.2013), ab 16:30 Uhr, wegen einer Entgleisung rund 2 Stunden vollständig unterbrochen. Um 18:50 Uhr konnte die Strecke wieder eingleisig in Betrieb genommen werden. Die meisten Fernverkehrszüge von Zürich in Fahrrichtung Winterthur verkehrten ab dann wieder via Zürich Flughafen. Die Fernverkehrslinien Brig – Romanshorn – Brig und Biel/Bienne – Konstanz – Biel/Bienne wurden am Donnerstagabend noch umgeleitet. Im S-Bahn-Verkehr gab es bis zum Betriebsschluss in der Nacht auf Samstag Ausfälle und Umleitungen.

Um 16.30 Uhr ist es im sogenannten „Dorfnest“ [Karte], dem Abzweig der Flughafenlinien zum unterirdischen Bahnhof Zürich Flughafen (Fernverkehr  S2   S16 ) und der Linie zum Bahnhof Kloten ( S7 ) zwischen Bassersdorf und Kloten, zur Entgleisung eines Leermaterial-Zuges der Eisenbahn Verkehrsunternehmung (EVU) „Mikado 1244“ gekommen.

Die Komposition verkehrte zuerst von Koblenz über Brugg nach Zürich Altstetten. Ab dort ging die Fahrt, nach einem Halt, weiter als Zug 32463 Zürich Altstetten – Kloten – Siegershausen, wobei es dann beim Dorfnest (Kloten/Bassersdorf) zur Entgleisung kam. Von Siegershausen hätte der Zug noch weiter nach Etzwilen – Koblenz fahren sollen. Ausser dem Lokomotivführer und zwei Begleitpersonen, welche sich im Triebwagen befanden, war niemand im Zug. Verletzte gab es keine, hingegen kam es zu einem erheblich Sachschaden am Rollmaterial und an den Bahnanlagen. Unter anderem wurde eine Weiche beschädigt und ein Fahrleitungsmast musste ersetzt werden.

Der Dienstzug bestand aus zwei historischen Fahrzeugen und mehreren Dienstfahrzeugen. Die Fahrzeuge der Draisinen Sammlung Fricktal DSF und weiterer verschiedener Eigentümer wurden zur Optimierung in einer Dienstfahrt zusammengefasst und waren folgendermassen formiert:

Bei ca. 60-70 km/h entgleiste auf einer Weiche der Güterwagen Tbis und kippte auf die Seite [Fotos]. Der Güterwagen wurde im SBB Servicestandort Zürich Altstetten in den Zug eingereiht. Mit dem Wagen sollte Material für verschiedene Institutionen, welche sich um historische Fahrzeuge kümmern, von Zürich Altstetten nach Koblenz und später nach Brugg überführt werden. Güterwagen dieses Typs aus den 60er-Jahren werden auch heute noch im regulären Güterverkehr eingesetzt. Der entgleiste und schwer beschädigte Wagen wird an Ort und Stelle zerlegt werden.

Das Notfallkonzept der EVU Mikado 1244 hat einwandfrei funktioniert und wurde zusammen mit den zuständigen SBB Stellen koordiniert. Die Betriebsleitung und zusätzliches Personal der EVU Mikado1244 war während des ganzen Einsatzes vor Ort und konnte die Arbeiten von SBB Intervention, wo nötig unterstützen.

Update Zum Unfallhergang und zu den Ursachen muss der offizielle Bericht der Schweizerische Unfalluntersuchungsstelle (SUST) abgewartet werden, welche den Unfall zusammen mit der Kantonspolizei Zürich untersucht. Zum jetzigen Zeitpunkt kann die EVU Mikado 1244 zu diesem Thema keine Stellungnahme abgeben. Die SBB haben gemäss eigenen Angaben Hinweise auf einen Radscheibenbruch am Güterwagen Tbis (870) [Quelle]. Laut Blick.ch hat das BAV die Netzzugangsbewilligung des EVU Mikado 1244 bis auf weiteres suspendiert.

Die EVU Mikado 1244 und das beteiligte Personal bedanken sich bei der SBB für die gute Zusammenarbeit und die Unterstützung am Unfallort.

Einschränkungen im Bahnverkehr
Am Donnerstagabend (28. Februar), ab 18.50 Uhr, konnte die Strecke wieder eingleisig befahren werden. Es kam aber weiterhin zu Einschränkungen im Betriebsablauf, was zu Verspätungen, Umleitungen und Ausfällen führte. Die meisten Fernverkehrszüge verkehrten seither aus Richtung Zürich, später auch aus der Ostschweiz, wieder via Zürich Flughafen. Die S-Bahnlinie  S2  verkehrte zuerst in Fahrtrichtung Winterthur und später in beiden Richtungen wieder über den gewohnten Weg. Die Fernverkehrslinien Brig – Romanshorn – Brig und Biel/Bienne – Konstanz – Biel/Bienne wurden am Donnerstagabend weiterhin umgeleitet. Bei den S-Bahnlinien  S7  und  S16  wurden die Züge bis zum Betriebsschluss in der Nacht auf Samstag (2. März) vorzeitig gewendet, die  S7  wurde am Samstagabend via Zürich Flughafen umgeleitet. Die  SN7  fiel in der Nacht von Freitag auf Samstag zwischen Bassersdorf und Kloten aus.

Zum Betriebsbeginn am Samstagmorgen (2. März), um 4:30 Uhr, war die Strecke wieder ohne Einschränkungen offen und befahrbar.

Die Fernverkehrszüge verkehrten ab Freitagmorgen (1. März) und die S-Bahnen ab Samstagmorgen (2. März) wieder planmässig.

EVU Mikado 1244
Die EVU Mikado 1244 ist eine Eisenbahn Verkehrsunternehmung, welche gelegentliche Fahrten mit historischen Fahrzeugen oder Dienstfahrzeugen durchführt. Innerhalb der EVU Mikado 1244 arbeiten verschiedene Vereine zusammen, welche alle ehrenamtlich nach den gültigen Gesetzesvorgaben arbeiten und geführt werden.
Karte
57549 Dorfnest Bassersdorf auf einer größeren Karte anzeigen

Am Freitag (1. März) verkehrten die Züge ab 22:45 Uhr wie folgt:

  • Die S-Bahnzüge  S7  Winterthur – Kloten – Zürich HB – Rapperswil wurden umgeleitet und hielten nicht in Kloten, Kloten Balsberg, Opfikon, dafür ausserordentlich in Zürich Flughafen.
    • Es verkehrten  Ersatzzüge  Kloten – Kloten Balsberg – Opfikon – Zürich Oerlikon.
  • Die S-Bahnzüge  S16  Thayngen – Zürich Flughafen – Zürich HB – Herrliberg-Feldmeilen fielen zwischen Winterthur und Zürich Flughafen aus.
  • Die S-Bahnzüge  SN7  Bassersdorf – Kloten – Zürich HB – Stäfa fielen zwischen Bassersdorf und Kloten aus.

Am Freitag (1. März) verkehrten die Züge bis 22:45 Uhr wie folgt:

  • Die S-Bahnzüge  S7  187xx Wintethur – Kloten – Zürich HB – Rapperswil fallen zwischen Kloten und Bassersdorf aus.
  • Die S-Bahnzüge  S16  196xx Thayngen – Zürich Flughafen – Zürich HB – Herrliberg-Feldmeilen fallen zwischen Zürich Flughafen und Winterthur aus.

Am Donnerstagabend, ab 19:50 Uhr, verkehrten die Züge wie folgt:

  • Die Fernverkehrszüge 8xx (Brig – Romanshorn – Brig) weuden umgeleitet über Wallisellen und hielten nicht in Zürich Flughafen, dafür ausserordentlich in Zürich Oerlikon.
  • Die Fernverkehrszüge 21xx (Biel/Bienne – Konstanz – Biel/Bienne) wurden umgeleitet über Wallisellen und hielten nicht in Zürich Flughafen, dafür ausserordentlich in Zürich Oerlikon.
  • Die Fernverkehrszüge 7xx (Genève-Aéroport – St.Gallen – Genève-Aéroport) verkehrten planmässig.
  • Die Fernverkehrszüge 5xx (Genève-Aéroport – St.Gallen – Genève-Aéroport) verkehretn planmässig.
  • Die Fernverkehrszüge 15xx (Lausanne – St.Gallen – Lausanne) verkehrten planmässig.
  • Die Fernverkehrszüge 20xx (Basel SBB – Zürich Flughafen) verkehrten planmässig.
  • Die S-Bahnzüge  S7  187xx (Wintethur – Rapperswil) fielen zwischen Kloten und Bassersdorf aus.
  • Die S-Bahnzüge  S16  196xx (Thayngen – Herrliberg-Feldmeilen) fielen zwischen Zürich Flughafen und Winterthur aus.
  • Die S-Bahnzüge  S2  182xx (Ziegelbrücke – Effretikon) verkehrten planmässig.
  • Die S-Bahnzüge  S12  waren nicht betroffen und verkehrten nach Fahrplan.

Von 18:50 bis 19:50 Uhr verkehrten die Züge wie folgt:

  • Die Fernverkehrszüge 7xx (St. Gallen – GenèveAéroport) wurden umgeleitet und hielten nicht in Zürich Flughafen, dafür ausserordentlich in Zürich Oerlikon.
  • Die Fernverkehrszüge 5xx (St. Gallen – Genève – Aéroport) wurden umgeleitet und hielten nicht in Zürich Flughafen, dafür ausserordentlich in Zürich Oerlikon.
  • Die Fernverkehrszüge 15xx (St. Gallen – Lausanne) wurden umgeleitet und hielten nicht in Zürich Oerlikon, dafür ausserordentlich in Zürich Oerlikon.
  • Die Fernverkehrszüge 8xx (Brig – Romanshorn – Brig) wurden umgeleitet und hielten nicht in Zürich Flughafen, dafür ausserordentlich in Zürich Oerlikon.
  • Die Fernverkehrszüge 21xx (Biel/Bienne – Konstanz – Biel/Bienne) wurden umgeleitet und hielten nicht in Zürich Flughafen, dafür ausserordentlich in Zürich Oerlikon.
  • Die Fernverkehrszüge GenèveAéroport – St.Gallen / Lausanne – St.Gallen verkehrten planmässig.
  • Die Fernverkehrszüge 20xx (Basel SBB – Zürich Flughafen) verkehrten planmässig.
  • Die S-Bahnzüge  S7  187xx (WintethurRapperswil) fielen zwischen Kloten und Effretikon aus.
  • Die S-Bahnzüge  S16  196xx (ThayngenHerrliberg-Feldmeilen) fielen zwischen Zürich Flughafen und Winterthur aus.
  • Die S-Bahnzüge  S2  verkehrten in Fahrtrichtung Winterthur auf der normalen Strecke.
  • Die S-Bahnzüge  S12  verkehrten nach Fahrplan.

Bis um 18:50 Uhr verkehrten die Züge wie folgt:

  • Die Fernverkehrszüge 7xx (GenèveAéroport – St. Gallen – GenèveAéroport) wurden via Wallisellen umgeleitet und hielten nicht in Zürich Flughafen, dafür ausserordentlich in Zürich Oerlikon.
  • Die Fernverkehrszüge 5xx (GenèveAéroport – St. Gallen – GenèveAéroport) wurden via Wallisellen umgeleitet und hielten nicht in Zürich Flughafen, dafür ausserordentlich in Zürich Oerlikon.
  • Die Fernverkehrszüge 8xx (Brig – Romanshorn – Brig) wurden via Wallisellen umgeleitet und hielten nicht in Zürich Flughafen, dafür ausserordentlich in Zürich Oerlikon.
  • Die Fernverkehrszüge 15xx (St. Gallen – Lausanne) wurden via Wallisellen umgeleitet und hielten nicht in Zürich Oerlikon, dafür ausserordentlich in Zürich Oerlikon.
  • Die Fernverkehrszüge 21xx (Biel/Bienne – Konstanz – Biel/Bienne) wurden via Wallisellen umgeleitet und hielten nicht in Zürich Flughafen, dafür ausserordentlich in Zürich Oerlikon.
  • Die Fernverkehrszüge 20xx (Basel SBB – Zürich Flughafen) verkehrten planmässig.
  • Die S-Bahnzüge  S7  187xx (WintethurRapperswil) fielen zwischen Kloten und Effretikon aus.
  • Die S-Bahnzüge  S2  182xx (ZiegelbrückEffretikon) fielen zwischen Zürich Flughafen und Effretikon aus.
  • Die S-Bahnzüge  S16  196xx (ThayngenHerrliberg-Feldmeilen) fielen zwischen Zürich Flughafen und Winterthur aus.
  • Die S-Bahnzüge  S12  verkehrten nach Fahrplan.

Siehe auch

 

Weblinks

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar