Dampflok 23 058 zurück in der Schweiz

Kurz vor Mitternacht erreichte die 23 058 am 28. Februar 2013 den Grenzbahnhof Basel. Seit dem Morgen des 1. März 2013 steht sie im Depot Sissach der Modern Steam am Hauenstein GmbH. Damit endet ein äusserst unerfreuliches Abenteuer der Lokomotive in Holland. Hoffen wir auf eine bessere Zukunft bei einem kompetenteren Unternehmen als in Holland.

DLM
eurovapor Dampflok 23 058 im Depot Sissach 58313_01Kurz vor Mitternacht erreichte die 23 058 am 28. Februar 2013 den Grenzbahnhof Basel. Seit dem Morgen des 1. März 2013 steht sie im Depot Sissach der Modern Steam am Hauenstein GmbH. Damit endet ein äusserst unerfreuliches Abenteuer der Lokomotive in Holland. Hoffen wir auf eine bessere Zukunft bei einem kompetenteren Unternehmen als in Holland.

Modern Steam am Hauenstein MSaH geht mit Volldampf voran
Die regelmässigen Dampffahrten am Hauenstein mit der 52 8055 der DLM waren 2008, 2009 und 2010 ein voller Erfolg. Die Frequenzen und die Einnahmen der Dampfzüge betrugen ein Vielfaches jener der elektrischen Pendelzüge, ebenso die Zufriedenheit der Passagiere. Damit war bewiesen, dass die Attraktivität des Dampfbetriebs zum Erhalt der gefährdeten Bahnlinie (Kostendeckungsgrad derzeit nur 20%) beitragen könnte. Bei der Kostenanalyse der Dampfzüge zeigte sich, dass die Rechnung auf Dauer nur aufgehen kann, wenn das Rollmaterial in Sissach stationiert ist und nicht zuerst mit teuren Leerfahrten überführt werden muss. Uwe Fiedler, Geschäftsführer der Modern Steam am Hauenstein MSaH, ist es nach monatelangen Verhandlungen gelungen, langfristige Mietverträge für den Lokschuppen, die Halle und die Dienstgebäude abzuschliessen und damit eine Voraussetzung für eine Betriebsbasis in Sissach zu schaffen.

Am Samstag, den 9. März 2013 fanden nun erste Umgebungsarbeiten statt, um den etwas verwahrlosten Eindruck des Areals zu verbessern. Im Laufe der Zeit werden auch die historisch interessanten Gebäude renoviert.

An der 23 058 wurden erste Wiederinbetriebnahmearbeiten ausgeführt.

Weil vorerst alle Arbeiten in der Freizeit erledigt werden, dauert es natürlich etwas länger, aber es geht mit Volldampf voran.

Siehe auch

 

Weblinks

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar