Foto- und Abschiedsfahrt mit RBS Be 4/12 44 – Ausrangierung weiterer Mandarinli 2013

Der RBS-Be 4/8 44 wird Ende Oktober 2011 als erstes Fahrzeug der 1974 beschafften ersten Serie „Mandarinli“ Be 4/8 41–52 (später Be 4/12) ausrangiert und anschliessend abgebrochen. In über 37 Jahren legte er zuverlässig mehr als 3,4 Millionen Kilometer zurück!

erstellt am 26. Oktober 2011 @ 08:00 Uhr
Von: Bernhard Ledermann / Sandro Hartmeier / Verein Ds Blaue Bähnli
Foto Abschiedsfahrt RBS Be 412 44 Grafenried-I 39008_03Infolge schlechtem Allgemeinzustand (Risse im Rahmen/Kasten) beschloss der RBS den 1974 beschafften Be 4/8 44, welcher im Mai 2005 mit dem Mittelwagen B 50, Baujahr 2002 von Stadler zum Be 4/12 44 erweitert wurde auszurangieren. Aus diesem Grund organisierte der Vereins Ds Blaue Bähnli am Sonntag, 23. Oktober 2011 eine Foto- und Abschiedsfahrt mit diesem Triebfahrzeug.

Um 13.15 gings von Worblaufen los mit erstem Fotohalt bei Grafenried so rasch wie möglich nach Solothurn.

Foto Abschiedsfahrt RBS Be 412 44 44-I 39008_04Die Foto 44 I zeigt einen Blick in den Führerstand I des Mandarinli’s bei Büren zum Hof mit dem Datum der letzten Hauptrevision vom 26. November 2004.

Foto Abschiedsfahrt RBS Be 412 44 Solothurn-I 39008_05In Solothurn sehen wir den Be 4/12 44 mit dem RABe 4/12 26 Typ NExT als planmässiges  RE -Paar 1135/1142 von nach Bern.

Foto Abschiedsfahrt RBS Be 412 44 Solothurn-II 39008_06Beim Depot Solothurn wurde dann mit dem Be 4/12 71, dem RABe 4/12 21 und dem ABe 4/12 62 eine Abschiedsparade formiert. Denn die Mandarinli des Typ Be 4/8/Be 4/12 41…61 sind hauptsächlich von Bern aus auf der  S7  nach Worb Dorf,  S8  nach Urtenen und Jegenstorf sowie auf der  S9  nach Unterzollikofen anzutreffen. Einsätze nach Solothurn waren selbst in den 70er Jahren selten.

Foto Abschiedsfahrt RBS Be 412 44 Biberist 39008_07Bei dickem Nebel verliess der Be 4/12 44 Solothurn wieder in Richtung Bern. In Biberst wurde er vom NExT-RABe 4/12 23 unterwegs als  RE  1152 nach Bern überholt.

Foto Abschiedsfahrt RBS Be 412 44 Limpachtal-II 39008_08Weitere Fotohalte im Limpachtal erfolgten bei der Kantonsgrenze Solothurn/Bern zwischen Lohn-Lüterkofen und Bätterkinden sowie zwischen Bätterkinden und Schalunen (Beendigung der doppelspurigen Ein-/Ausfahrt von Bätterkinden Seite Bern).

Foto Abschiedsfahrt RBS Be 412 44 Grafenried-II 39008_09

Noch einmal bei Grafenried sehen wir den Be 4/12 44 mit der ortsansässigen ref. Kirche.

Foto Abschiedsfahrt RBS Be 412 44 Urtenen 39008_10

Erst zwischen Jegenstorf und Urtenen zeigte sich dann noch die Sonne.

Foto Abschiedsfahrt RBS Be 412 44 Worblaufen 39008_11Und von Worblaufen nahm dann der Be 4/12 44 seine letzte Fahrt unter die Räder zur Werkstätte Worbboden. Denn am Montag, 24. Oktober begannen bereits die Demontagearbeiten der noch verwendbaren Teile für die Gewinnung des Ersatzteillagers für die Mandarinli. Der MW 50 fand in einem andern Be 4/8 Verwendung, während dem die Kasten des Trieb- und Steuerwagens in den Abbruch rollten. Trieb- und Steuerwagen legten in diesen 37 Jahren mehr als 3,4 Mio Kilometer zurück! Nach einer externen Asbestsanierung wurde der Triebwagen am 8. Juni 2012 schliesslich zum Abbruch nach Emmen gefahren.

Für die vom Verein ds Blaue Bähnli organisierte Abschiedsfahrt und zugleich letzte Fahrt wurde die Komposition nochmals gewaschen und die Laufeigenschaften liessen auch nichts zu wünschen übrig.

Ein grosser Dank geht an jene RBS-Mitarbeiter, welche diese einmalige Fahrt durch’s Amt Fraubrunnen organisiert haben.

Update Fotofahrt mit drei RBS-Mandarinli Be 4/8
Im Jahr 2013 sollen nach dem Be 4/8 44 fünf weitere Mandarinli (41, 42, 45, 46 und 48) ausrangiert werden. Damit werden die zweiteiligen Be 4/8 vom RBS-Netz verschwinden. Der Verein Ds Blaue Bähnli führte daher am 14. Oktober 2012 eine Fotofahrt mit drei zweiteiligen Mandarinli von Worblaufen nach Worb Dorf und Solothurn durch. Bis zur Einführung der Niederflurmittelwagen im Jahr 2001 verkehrten solche Kompositionen regelmässig in den Spitzenzeiten zwischen Bern und Ittigen.

Siehe auch

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar