Rangierunfall im Bahnhof Martigny: Beeinträchtigung Bahnverkehr zwischen Martigny und St. Maurice

Am Freitagmorgen (17.5.2013), um 5.10 Uhr, hat sich im Bahnhof Martigny ein Rangierunfall ereignet. Ein leerer Zug der Gesellschaft RegionAlps stiess beim Manövrieren seitlich leicht mit einem Güterzug zusammen. Verletzt wurde niemand. Der Bahnverkehr war bis um 8.45 Uhr beeinträchtigt. Zwischen Martigny und St. Maurice verkehrten Ersatzbusse.

erstellt am 17. Mai 2013 @ 11:15 Uhr
SBB CFF FFS / Sandro Hartmeier
Am Freitagmorgen (17.5.2013), um 5.10 Uhr, hat sich im Bahnhof Martigny ein Rangierunfall ereignet. Ein leerer Zug der Gesellschaft RegionAlps stiess beim Manövrieren seitlich leicht mit einem Güterzug zusammen. Verletzt wurde niemand. Der Bahnverkehr war bis um 8.45 Uhr beeinträchtigt. Zwischen Martigny und St. Maurice verkehrten Ersatzbusse.

Am Morgen des 17.5.2013, um 5.10 Uhr, stiess eine leere NINA RABe 527 51X der Gesellschaft RegionAlps (TMR) beim Rangieren mit geringer Geschwindigkeit aus noch ungeklärten Gründen seitlich leicht mit einer SBB Cargo Re 6/6 11628 „Konolfingen“ eines Güterzuges zusammen. Die beiden Lokomotivführer wurden beim Unfall nicht verletzt. Keiner der beiden beteiligten Züge entgleiste.

Der Bahnverkehr zwischen Martigny und St. Maurice war für kurze Zeit unterbrochen. Die fünf vom Unterbruch betroffenen Züge wurden durch Ersatzbusse ersetzt. Ab 6.45 Uhr konnte die Strecke zwischen Martigny und St. Maurice einspurig befahren werden, ab 8.45 Uhr verkehrten die Züge wieder normal. Die Unfallursache wird von der Unfalluntersuchungsstelle des Bundes (SUST) abgeklärt.

Siehe auch

 

Weblinks

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar