VRS in der Wasserauen

Am 15. Juni 2013 führte der Verein Rollmaterialverzeichnis Schweiz VRS seine ordentliche Generalversammlung im Appenzellerland durch. Wie immer wurde die GV mit einem Exkursionsteil verbunden. So hatten die Teilnehmer die Gelegenheit die Fahrt von Gossau in die Wasserauen mit dem heute 85-jährigen dieselelektrischen Triebwagen BCFm 2/4 56 und dem C2 14 von 1912, betreut durch Verein Historische Appenzeller Bahnen AG 2 unter die Räder zu nehmen.

Von: Bernhard Ledermann
56-III VRS in der Wasserauen 62244_01Am 15. Juni 2013 führte der Verein Rollmaterialverzeichnis Schweiz VRS seine ordentliche Generalversammlung im Appenzellerland durch. Wie immer wurde die GV mit einem Exkursionsteil verbunden. So hatten die Teilnehmer die Gelegenheit die Fahrt von Gossau in die Wasserauen mit dem heute 85-jährigen dieselelektrischen Triebwagen BCFm 2/4 56 und dem C2 14 von 1912, betreut durch Verein Historische Appenzeller Bahnen AG 2 unter die Räder zu nehmen.

Gossau VRS in der Wasserauen 62244_02Urnaesch VRS in der Wasserauen 62244_03
1928 beschaffte die AB die zwei in der Schweiz einmaligen Fahrzeuge BCFm 2/2 55 und 56 bei SIG/MFO und Sulzer Winterthur für den Einsatz auf der Strecke Gossau – Appenzell – (Wasserauen). Denn eine Elektrifikation kam für die damalige AB Ende der 1920er Jahre infolge hoher Investitionskosten noch nicht in Frage. Fünf Jahre später, am 23. April 1933, wurde die Strecke von Gossau nach Appenzell dann aber doch dem elektrischen Betrieb übergeben, während die am 13. Juli 1912 eröffnete Säntisbahn Appenzell – Wasserauen (SB) bereits von Anfang an elektrisch betrieben wurde. 1990 erlitt der BCFm 2/4 56 einen schweren Schaden am elektrischen Teil. Dank Sponsoren konnte das Fahrzeug hauptrevidiert werden und steht heute für Sonderfahrten zur Verfügung.

Urnaesch-II VRS in der Wasserauen 62244_04Wir sehen den VRS- Extrazug  vor der Abfahrt in Gossau sowie in Urnäsch [Fotos oben]. Weiter musste in Urnäsch infolge Verspätung eine Kreuzung mit den Zügen 1127/1128 durchgeführt werden.

Gonten VRS in der Wasserauen 62244_05In Gonten fand ein weiterer Fotohalt statt.

Weiter hatten die Teilnehmer auf der Fahrt die Möglichkeit dem Lokführer über die Schultern zu schauen und einen Blick ins Drittklassabteil zu werfen.
56 VRS in der Wasserauen 62244_0656-II VRS in der Wasserauen 62244_07

In der Schwende sehen wir den  Extrazug  in den grünen, saftigen Appenzeller-Wiesen. Nach der Ankunft in der Wasserauen wurde der Bahnhof mit dem  Extrazug  und den fahrplanmässigen Zügen von den Fotografen in Beschlag genommen, wo sich der BCFm 2/4 56 im schönsten Licht präsentierte.
Schwende VRS in der Wasserauen 62244_08Wasserauen VRS in der Wasserauen 62244_09

Ein Blick in die Werkstätte des Vereins AG 2 und zum Schluss ein Blick auf die Abstellanlage mit den Verstärkungsmodule und dem Te 2/2 49 von 1912 (Umbau 1955).
Wasserauen-II VRS in der Wasserauen 62244_10Wasserauen-III VRS in der Wasserauen 62244_11

Danach ging der statuarische Teil im Restaurant Alpenrose über die Bühne, wo Herr Thomas Baumgartner, Direktor der Appenzellerbahnen, welcher die VRS-Delegation bereits auf der Extrafahrt begleitete, seine Grussadresse dem VRS übergab.

Nach der GV löste sich die fröhliche Schar auf um individuell den Heimweg durch’s Appenzellerland anzutreten.

Einzelnachweise und Anmerkungen

  • Wer mehr über den VRS entnehmen möchte kann dies unter www.rollmaterial.ch tun und via www.appenzellerbahnen.ch kann man einen Ausflug ins Appenzell zusammenstellen.
  • Anmerken möchte ich noch die Quelle zu den Fahrzeuge der AB: Appenzeller Bahnen – Fahrzeuge Stand Mai 2000″ von den Herren Hans Hug, Ralf Willkommen und Martin Bennet.

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar