Fahrleitungsmast beschädigt: Unterbruch RhB-Bahnverkehr in Sagliains

Am Sonntagmittag (14.7.2013), gegen 13 Uhr, ist auf der Südseite des Autoverlads Vereina in Sagliains während dem Verladevorgang eine Achse eines LKW-Anhängers vom Autotransportwagen gerutscht und hat dabei einen Fahrleitungsmasten beschädigt.

erstellt am 14. Juli 2013 @ 15:04 Uhr
Rhätische Bahn / Kapo GR
Fahrleitungsmast beschaedigt Unterbruch RhB-Bahnverkehr in Sagliains 63042_01Update Am Sonntagmittag (14.7.2013), gegen 13 Uhr, ist auf der Südseite des Autoverlads Vereina in Sagliains während dem Verladevorgang eine Achse eines LKW-Anhängers vom Autotransportwagen gerutscht und hat dabei einen Fahrleitungsmasten beschädigt. Dies führte zu einem Totalausfall der Stromzufuhr und einem Unterbruch des Bahnverkehrs. Verletzt wurde niemand.

Der Bahnhof Sagliains war deshalb anschliessend ohne Strom und die Reparaturarbeiten wurden aufgenommen. Ein aus Klosters nahender Zug rollte noch bis zum Tunnelausgang auf der Südseite und konnte danach manuell entladen werden.

Die Strecke durch den Vereina kann am Montag, 15. Juli 2013 mit Betriebsbeginn für den Autotransport wieder freigegeben werden. Die Autofahrer werden bis dahin noch via Flüelapass umgeleitet.

Für den Personenverkehr der RhB ist die Strecke zwischen Klosters und Susch seit 17 Uhr wieder freigegeben. Davor verkehrten zwischen Susch und Lavin Bahnersatzbusse und die Reisenden im Engadin wurden gebeten, mehr Reisezeit einzuberechnen.

Die Unfallursache ist Gegenstand von Abklärungen und wird untersucht.

Herzlichen Dank allen Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis.

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar