LKW-Blache in Fahrleitung: Strecke durch den Lötschberg-Basistunnel war unterbrochen

Zwischen Visp und Spiez, auf der Linie Brig – Bern, war die Strecke für den Bahnverkehr, wegen einem Fahrleitungsdefekt im Lötschberg-Basistunnel, ab Samstagmittag (27.7.2013) bis zum Betriebsschluss unterbrochen.

erstellt am 27. Juli 2013 @ 14:18 Uhr
SBB CFF FFS, Bahnverkehrsinformation / Sandro Hartmeier
Zwischen Visp und Spiez, auf der Linie Brig – Bern, war die Strecke für den Bahnverkehr, wegen einem Fahrleitungsdefekt im Lötschberg-Basistunnel, ab Samstagmittag (27.7.2013) bis zum Betriebsschluss unterbrochen.

Gemäss Angaben der bls hat sich an einem Güterzug eine Blache eines Aufliegers gelöst und in der Fahrleitung verfangen. Als Folge davon musste der mit ungefähr 450 Reisenden besetzte  IC  1072 Brig – Basel SBB ab dem Portal Frutigen mit einer „Diesel-Ersatzlok“ geschleppt werden und erreichte dadurch Spiez mit ca. 90 Minuten Verspätung. Rund 2 Kilometer Fahrleitung im Tunnel seien beschädigt worden, hiess es weiter.

Bis zum Betriebsschluss am Samstag fuhren die Züge wie folgt:

  • Die Züge  EC  +  IC  Milano Centrale/Brig – Basel SBB wurden umgeleitet und hielten nicht in Visp. Reisende mussten zirka 20 Minuten mehr Reisezeit einplanen.
  • Die Züge  IC  Brig – Romanshorn fielen zwischen Brig und Spiez aus.
  • Es verkehrten  Extrazüge  Brig – Spiez

Reisende von St-Maurice, Martigny, Sion, Sierre/Siders nach Bern oder umgekehrt reisten via Lausanne.

Siehe auch

 

Weblinks

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar