Berner Oberland-Bahn verkehrt nach Fahrleitungsdefekt wieder durchgehend

Am Morgen des 2. August 2013 kam es auf der Strecke der Berner Oberland-Bahn zwischen Burglauenen und Lütschental zu einer Fahrleitungsstörung.

Jungfraubahnen Management
Am Morgen des 2. August 2013 kam es auf der Strecke der Berner Oberland-Bahn zwischen Burglauenen und Lütschental zu einer Fahrleitungsstörung.

Der Stromabnehmer eines Triebwagens hatte die Spurhaltestange eines Fahrleitungsaufhängers beschädigt. Bis am frühen Nachmittag konnte die Störung behoben werden. Ab 13.19 Uhr ab Grindelwald und 13.17 Uhr ab Zweilütschinen verkehrten die Züge auf dem gesamten Streckennetz wieder nach Fahrplan.

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar