Rekingen und Siggenthal-Würenlingen: SBB saniert zwei Bahnhofsgebäude

Ab Mitte August 2013 starten die Bauarbeiten bei den Bahnhöfen Rekingen und Siggenthal-Würenlingen. An beiden Gebäuden werden unter anderem die Fassaden neu gestrichen, damit sie ab Herbst 2013 in neuem Glanz erstrahlen. Die SBB investiert insgesamt rund 150‘000 Franken.

SBB CFF FFS
Ab Mitte August 2013 starten die Bauarbeiten bei den Bahnhöfen Rekingen AG und Siggenthal-Würenlingen. An beiden Gebäuden werden unter anderem die Fassaden neu gestrichen, damit sie ab Herbst 2013 in neuem Glanz erstrahlen. Die SBB investiert insgesamt rund 150‘000 Franken.

Mitte August 2013 starten die Vorbereitungen für die Sanierungsarbeiten beim denkmalgeschützten Bahnhof Siggenthal-Würenlingen. Im Zuge der Sanierung werden Maler-, Spengler-, Dach- und Schreinerarbeiten ausgeführt. Ein grosser Teil des Gebäudes wird frisch gestrichen, darüber hinaus wird das Perrondach neu gedeckt. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende September. Danach renoviert die SBB ab Mitte September 2013 das Bahnhofsgebäude in Rekingen AG. Dabei werden Fassaden gestrichen sowie kleinere Spengler- und Dachdeckerarbeiten verrichtet. Die Sanierung dauert voraussichtlich bis Ende Oktober.

Diese Massnahmen werten das Erscheinungsbild der jeweiligen Bahnhöfe auf und gestalten sie einladender. Das bestehende Angebot wird den Reisenden auch während der Arbeiten an den Bahnhöfen weiterhin vollumfänglich zur Verfügung stehen. Die SBB investiert insgesamt rund 150‘000 Franken in die Aufwertung der zwei Bahnhöfe.

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar