Tramhaltestelle Eglisee: Verkehrsunfall zwischen BVB-Tram und Fussgängerin

Eine 48-jährige Frau ist am frühen Freitagabend (16.8.2013) bei der Tramhaltestelle «Eglisee» beim Überqueren der Geleise vom einfahrenden Tram erfasst und verletzt worden.

Kapo BS
Eine 48-jährige Frau ist am frühen Freitagabend (16.8.2013) bei der Tramhaltestelle «Eglisee» beim Überqueren der Geleise vom einfahrenden Tram erfasst und verletzt worden.

Die Berufsfeuerwehr Basel hob zur Bergung der Verletzten das Tram an. Die Frau wurde anschliessend mit der Sanität in die Notfallstation gefahren. Der Trambetrieb der Linien   und  6  war während rund einer Stunde zwischen dem Badischen Bahnhof und Eglisee unterbrochen. Weiter sperrte die Verkehrspolizei während der Bergung und der Unfallaufnahme die Riehenstrasse zwischen der Lukas Legrand-Strasse und der Fasanenstrasse.

Das Tram der Linie  6  fuhr um ca. 16.15 Uhr in Richtung Riehen Grenze in die Tramhaltestelle «Eglisee» ein und erfasste die Frau. Nachdem das Tram durch die Berufsfeuerwehr Basel angehoben wurde, konnte die Frau geborgen werden. Der genaue Unfallhergang wird durch die Verkehrspolizei untersucht.

Personen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei, Tel. 061 699 12 12 oder über KapoVrk.VLZ@jsd.bs.ch zu melden.

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar