Mann am Bahnhof Köniz ausgeraubt

Am frühen Sonntagmorgen (18.8.2013) ist ein Mann am Bahnhof in Köniz ausgeraubt worden. Die unbekannte Täterschaft bedrohte ihn mit einem Messer. Verletzt wurde niemand. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.

Kapo BE, Regionale Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland (cm)
Am frühen Sonntagmorgen (18.8.2013) ist ein Mann am Bahnhof in Köniz ausgeraubt worden. Die unbekannte Täterschaft bedrohte ihn mit einem Messer. Verletzt wurde niemand. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.

Der Mann hatte sich am Sonntag, 18. August 2013, um etwa 05:45 Uhr auf dem Perron 1 am Bahnhof in Köniz befunden, als zwei unbekannte Männer auf ihn zukamen. Die Beiden bedrohten den Mann mit einem Messer und forderten ihn auf, seine Wertsachen herauszugeben. Nachdem das Opfer der Aufforderung nachgekommen war, flüchteten die Männer in Richtung Bläuacker.

Die Täter werden als 20- bis 30-jährig, zirka 180 cm gross und mit südländischer Herkunft beschrieben. Einer der beiden Männer sprach gebrochen Deutsch und trug zum Zeitpunkt der Tat ein schwarzes T-Shirt mit weisser Aufschrift. Weiter waren beide Täter mit blauen Jeans und dunklen Jacken bekleidet. Das entwendete Portemonnaie ist mit dem Aufdruck „YB“ versehen.

Die Kantonspolizei Bern bittet Zeugen sowie Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich zu melden: Tel. 031 634 41 11.

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar