Muhen: Baugerüst stürzte auf die AAR-Fahrleitung

Das Baugerüst eines Neubaus stürzte am Sonntag (8.9.2013) kurz nach Mitternacht auf die Fahrleitung der WAAR bus+bahn. Der Zugsverkehr auf der Strecke Muhen – Oberentfelden Uerkenbrücke war für den Bahnverkehr bis am Sonntagabend unterbrochen. Es verkehrten Bahnersatzbusse.

Kapo AG
Das Baugerüst eines Neubaus stürzte am Sonntag (8.9.2013) kurz nach Mitternacht auf die Fahrleitung der AAR bus+bahn. Der Zugsverkehr auf der Strecke Muhen – Oberentfelden Uerkenbrücke war für den Bahnverkehr bis am Sonntagabend unterbrochen. Es verkehrten Bahnersatzbusse.

An der Hauptstrasse/Verzweigung Nidermattstrasse in Muhen baut die Stiftung Wendepunkt ein neues Gebäude. Am Sonntag, 08.09.2013, kurz nach Mitternacht, als ein starkes Windaufkommen in Muhen zu verzeichnen war, stürzte das Baugerüst des Gebäudes auf die Fahrleitung der AAR bus+bahn und beschädigte diese.

Patrouillen der Kantonspolizei Aargau und der Regionalpolizei Zofingen kontrollierten umgehend die Unfallstelle, nachdem die Meldung bei der Einsatzzentrale des Polizeikommandos eingegangen war. Glücklicherweise stellte sich nach der ersten Begehung des Unfallplatzes heraus, dass keine Personen verletzt wurden. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr Entfelden-Muhen sicherte die Polizei die Unfallstelle. Im Umkreis des Unfallortes musste die Hauptstrasse in Muhen zuerst komplett gesperrt werden. Kurz nach 4 Uhr konnte die Feuerwehr Entfelden-Muhen den Verkehr einspurig laufen lassen.

Im Verlaufe des Sonntagmorgens wurde der Schadenplatz mit Hilfe von zwei grossen Kranen geräumt. Anschliessend nahm die AAR die Reparaturen der Fahrleitung in Angriff. Zurzeit bestehen keine konkreten Anhaltspunkte was genau zum Unfallgeschehen führte. Angaben zur Schadenssumme liegen ebenfalls noch keine vor.

Weblinks

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar