Zürcher S-Bahn: DTZ 059 mit Namen „Elsau“ unterwegs

Am Samstagvormittag machte die SBB der Gemeinde Elsau anlässlich deren «7ner-Fäscht» ein besonderes Geschenk: Sie taufte gemeinsam mit der Gemeinde einen Doppelstock-Triebzug der Zürcher S-Bahn auf den Namen «Elsau».

SBB CFF FFS / Sandro Hartmeier
SBB DTZ Doppelstock Triebzug 64865_01Am Samstagvormittag machte die SBB der Gemeinde Elsau anlässlich deren «7ner-Fäscht» ein besonderes Geschenk: Sie taufte gemeinsam mit der Gemeinde einen Doppelstock-Triebzug der Zürcher S-Bahn auf den Namen «Elsau».

Die Gemeinde Elsau hat am Samstag, 7. September 2013, die Taufe des nach ihr benannten Doppelstocktriebzugs (DTZ) RABe 514 059 der zweiten Generation der Zürcher S-Bahn gefeiert. Den Taufakt begingen Gemeindepräsident Hansueli Sommer und Werner Schurter, Leiter SBB Regionalverkehr Zürich, anlässlich des Elsauer Gemeindefests.

«Diese aufstrebende Agglomerationsgemeinde hat viel zu bieten. Auch eine gute Erschliessung mit dem öffentlichen Verkehr », sagte Werner Schurter in seinem Grusswort und beendet seine Rede mit einem Dank: «Dem DTZ ‹Elsau› wünschen wir viele zufriedene Fahrgäste und allzeit unfallfreie Fahrt!»

Nach dem Taufakt in Winterthur brachte der Taufzug die zahlreichen Anwesenden auf einer Extrafahrt wieder in den Heimatbahnhof Räterschen. Die Gäste konnten sich dabei von den Vorzügen des Doppelstocktriebzuges überzeugen. Dieser Zugstyp ist seit 2006 in der Region Zürich unterwegs und entspricht modernen Kundenansprüchen: Der ebenerdige Einstieg gehört genauso zum Standard der 61 Kompositionen wie die Klimaanlage und das moderne Informationssystem für die Fahrgäste.

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar