Bahnhof Bern: GC-Fans zündeten Rauchpetarden

Im Vorfeld des Fussballspiels BSC YB gegen GC von Anfang Mai 2013 zündete ein Anhänger von GC in der Bahnhofunterführung im Bahnhof Bern zwei Rauchpetarden. Die Kantonspolizei Bern hat nach umfangreichen Ermittlungen den Urheber ermitteln können. Er wurde von der regionalen Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland zu einer Geldstrafe verurteilt.

Kapo BE, Regionale Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland (ah)
Im Vorfeld des Fussballspiels BSC YB gegen GC von Anfang Mai 2013 zündete ein Anhänger von GC in der Bahnhofunterführung im Bahnhof Bern zwei Rauchpetarden. Die Kantonspolizei Bern hat nach umfangreichen Ermittlungen den Urheber ermitteln können. Er wurde von der regionalen Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland zu einer Geldstrafe verurteilt.

Die Kantonspolizei Bern hat nach umfangreichen Ermittlungen einen Mann identifiziert, welcher im Vorfeld des Fussballspiels BSC YB gegen GC Angangs Mai 2013 im Bahnhof Bern zwei Rauchpetarden gezündet hatte. Die Ermittlungen wurden in Zusammenarbeit mit der Stadtpolizei Zürich getätigt.

Der Vorfall ereignete sich am Dienstag, 7. Mai 2013, gegen 18:40 Uhr im Bahnhof Bern. Nach der Ankunft des Regelzugs aus Zürich begaben sich die angereisten Anhänger von GC in die Unterführung des Bahnhofs Bern. In der Folge wurden durch eine vorerst unbekannte Person zwischen den Perrons 2 und 5 zwei Rauchpetarden gezündet. Der freigesetzte Rauch breitete sich daraufhin im gesamten Bahnhof aus, die Sicht betrug zeitweise weniger als fünf Meter. Verletzt wurde beim Zwischenfall niemand.

Der 21-jährige Mann aus dem Kanton Zürich wurde Ende Juli 2013 durch die regionale Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland wegen Widerhandlungen gegen das Sprengstoffgesetz per Strafbefehl zu einer Geldstrafe von 1`800 Franken verurteilt. Zudem werden ihm die Verfahrenskosten in Höhe von 600 Franken in Rechnung gestellt. Ebenfalls ist ihm der Aufenthalt in der Umgebung der Stadien in den Städten Bern und Thun während Fussballspielen während den nächsten zwölf Monaten untersagt.

Siehe auch

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar