Erlebnisfahrt ins Appenzellerland

Pünktlich um 08.51 Uhr verliess der ausgebuchte Extrazug mit der Re 4/4 I 10044 sowie Leichtstahlwagen am Samstag, 21. September 2013 den Hauptbahnhof Zürich. Kurz nach Abfahrt überraschten die Mitglieder vom SBB Historic Team Rapperswil die 107 Fahrgäste am Platz mit Kaffee und Gipfeli – der perfekte Start in einen gelungenen Tag.

SBB Historic
SBB Re 44 I 10044 Leichtstahlwagen 65563_01Pünktlich um 08.51 Uhr verliess der ausgebuchte   Extrazug   mit der Re 4/4 I 10044 sowie Leichtstahlwagen am Samstag, 21. September 2013 den Hauptbahnhof Zürich. Kurz nach Abfahrt überraschten die Mitglieder vom SBB Historic Team Rapperswil die 107 Fahrgäste am Platz mit Kaffee und Gipfeli – der perfekte Start in einen gelungenen Tag.

Ab Herisau ging es gemächlich mit einer nostalgischen Komposition der Appenzeller Bahnen weiter, Vmax 40 km/h beträgt die Höchstgeschwindigkeit vom «Föfi». In diesem historischen Triebwagen konnte man dem Lokführer über die Schultern schauen, im offenen Aussichtswagen liess sich das milde Herbstwetter besonders geniessen.

Das malerische Städtchen Appenzell war für den Mittagshalt geradezu prädestiniert, zumal man gemütlich durch die Gassen schlendern und sich in den zahlreichen Geschäften mit Delikatessen aus der Region eindecken konnte.

Auf der Rückfahrt ab St. Gallen waren nicht nur die feinen Lichtensteiger Chäswürstli im historischen Speisewagen begehrt, sondern auch die frisch belegten Sandwiches ab der Minibar, serviert von motivierten SBB Historic Lokführern in authentischer Bekleidung.

Kurzum: ein gemütlicher Tagesausflug für Geniesserinnen und Geniesser, der lange in Erinnerung bleiben wird.

Siehe auch

 

Weblinks

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar