Bahnhof Bern, Postautodeck: Mann mit Messer bedroht und ausgeraubt

Am späten Freitagabend (18.10.2013) ist auf dem Postautodeck im Bahnhof Bern ein Mann mit einem Messer massiv bedroht und ausgeraubt worden. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.

Kapo BE, Regionale Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland (boa) / SBB CFF FFS
Bahnhof Bern Postautodeck 66759_01Am späten Freitagabend (18.10.2013) ist auf dem Postautodeck im Bahnhof Bern ein Mann mit einem Messer massiv bedroht und ausgeraubt worden. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.

Ein Mann meldete sich am Samstag, 19. Oktober 2013 bei der Kantonspolizei Bern und erklärte, dass er am späten Freitagabend in Bern bedroht und ausgeraubt worden sei. Demnach hatte er sich kurz vor Mitternacht am Freitag, 18. Oktober 2013 von der Bahnhofshalle über die Rolltreppen zum Kurzparking/Postautodeck begeben, als er auf der Höhe des Kioskes beim Warteraum von hinten angegangen und mit einem Messer massiv bedroht wurde. Zwei unbekannte Männer raubten sein Handy und Portemonnaie und flüchteten dann die Aussentreppe Richtung „Milchgässli“ hinunter. Einer der Männer sprach Schweizerdeutsch mit einem ausländischen Akzent.

Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen. Personen, die auffällige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zu den Tätern machen können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 031 634 41 11 bei der Polizei zu melden. Insbesondere werden drei junge Männer gesucht, die den Überfall offenbar beobachtet und das Opfer kurz danach noch angesprochen hatten.

Siehe auch

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar