Vereinbarung zwischen der Skiarena Andermatt-Sedrun und der MGBahn verlängert

Die Zusammenarbeit zwischen der Matterhorn Gotthard Bahn und der Skiarena Andermatt-Sedrun (SAS) konnte vertraglich geregelt und für die nächsten Jahre verlängert werden. Die Skipässe gelten weiterhin als Fahrausweise auf der Matterhorn Gotthard Bahn.

Matterhorn Gotthard Bahn / Andermatt‐Sedrun Sport
Die Zusammenarbeit zwischen der Matterhorn Gotthard Bahn und der Skiarena Andermatt-Sedrun (SAS) konnte vertraglich geregelt und für die nächsten Jahre verlängert werden. Die Skipässe gelten weiterhin als Fahrausweise auf der Matterhorn Gotthard Bahn.

Die Matterhorn Gotthard Bahn stellt im Winter die einzige Verbindung über den Oberalppass dar. Somit befindet sie sich auch inmitten der ehemaligen Gotthard Oberalp Arena (GOBA). Seit Jahren besteht zwischen den zwei Partnern ein Tarifverbund, der die MGBahn in das Wintersportgebiet zwischen Andermatt und Sedrun integriert. Das bedeutet, dass die verschiedenen Wintersportausweise der SAS auf dem Streckenabschnitt Disentis/Göschenen-Niederwald der MGBahn als gültige Fahrausweise in der 2. Klasse anerkannt werden.

Im Zusammenhang mit der Entwicklung der Skigebietsverbindung Andermatt-Sedrun wurde die Gotthard Oberalp Arena durch die Skiarena Andermatt-Sedrun (SAS) ersetzt. Um den Gästen weiterhin ein optimales und sehr umweltfreundliches Leistungsangebot für den Wintersport zur Verfügung zu stellen und damit zur Förderung der Destination Andermatt-Sedrun (San Gottardo) beizutragen, wurde die Vereinbarung zwischen der MGBahn und der SAS neu verhandelt und erfolgreich verlängert. Neben dem Regionalverkehr, setzt die MGBahn im Winter (von ca. Mitte Dezember bis Mitte März) zusätzlich Sportzüge zwischen Andermatt und der Station Oberalppass sowie zwischen Sedrun und Dieni ein, um ein optimales Angebot zu bieten.

Das Ziel der Weiterführung der jahrelangen Zusammenarbeit wurde somit im Sinne des Kunden erreicht. Die beiden Partner – die Matterhorn Gotthard Bahn und die Andermatt-Sedrun Sport AG – äussern sich sehr erfreut, dass die langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit weitergeführt wird.

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar