Ziele der Arbeitsgruppe „Strategischer Einkauf RAILplus“

Wie kann die kostengünstige und zuverlässige Versorgung der Unternehmung sichergestellt werden? Mit der Beantwortung dieser Fragestellung beschäftigt sich der Strategische Einkauf.

RAILplus
Strategischer Einkauf RAILplusWie kann die kostengünstige und zuverlässige Versorgung der Unternehmung sichergestellt werden? Mit der Beantwortung dieser Fragestellung beschäftigt sich der Strategische Einkauf.

Mittels laufender Produkt- und Beschaffungsmarktanalysen werden die zu beschaffenden Produkte nach Volumen, Marktkomplexität und Versorgungsrisiko beurteilt und entsprechend den Normstrategien beschafft. Der Strategische Einkauf erarbeitet dabei die Rahmenbedingungen für eine effektive und kostengünstige Auftragsabwicklung (operative Beschaffung).

Ein Beispiel: Die Firma Debrunner liefert verschiedenste Produkte von Eisen und Stahl bis hin zu Schrauben und Werkzeugen, die für sämtliche Bahnen von Bedeutung sind. Die RAILplus-Bahnen können dank dem Rahmenvertrag zu gleichen Konditionen Produkte beziehen und profitieren von der gemeinsamen Preisskalierung. Die Berechnung der Preisnachlässe erfolgt automatisch durch die Bestellung über die elektronische Online-Plattform. Auf diese Weise konnten im Jahr 2012 ca. 100 000 CHF eingespart werden.

Der Erfolg ist messbar!
Bereits kann die Arbeitsgruppe Erfolge ausweisen, welche im Jahr 2012 zu Einsparungen von über 3 Millionen führten. Aufgrund der aktuellen Situation sind solche Erfolge von enormer Bedeutung und tragen zu den positiven Ergebnissen der Unternehmungen bei.

Siehe auch

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar