Über 50 Organisationen und Parteien sagen klar "JA zu FABI"

Am 9. Februar 2014 entscheiden Volk und Stände über die Vorlage «Finanzierung und Ausbau der Bahninfrastruktur (FABI)». Die Bevölkerung kann sich dabei auf das Votum von über 50 namhaften Schweizer Organisationen und Parteien aus allen Bereichen abstützen, die sich gemeinsam für einen starken öffentlichen Verkehr einsetzen.

Verband öffentlicher Verkehr
Logo Ja zu FABIAm 9. Februar 2014 entscheiden Volk und Stände über die Vorlage «Finanzierung und Ausbau der Bahninfrastruktur (FABI)». Die Bevölkerung kann sich dabei auf das Votum von über 50 namhaften Schweizer Organisationen und Parteien aus allen Bereichen abstützen, die sich gemeinsam für einen starken öffentlichen Verkehr einsetzen.
FABI ist eine Gesamtsicht mit diversen Bestandteilen. Sie stellt einen ausgewogenen Kompromiss dar und wird fair finanziert. Mit FABI werden die Engpässe auf dem Schweizer Schienennetz gezielt ausgebaut und Platz für den wachsenden Personen- und Güterverkehr geschaffen. Das ist der erste Schritt, damit es in Zukunft weder auf der Schiene noch der Strasse staut. Der Ausbau ist ausgewogen und ermöglicht eine schweizweite Weiterentwicklung des öffentlichen Verkehrs. FABI ist jedoch mehr als ein Ausbauprogramm des öffentlichen Verkehrs: Die Mehrheit der Mittel des neuen Bahninfrastrukturfonds fliesst in den Unterhalt und Betrieb der Schiene. Damit stellt FABI ebenso ein gut unterhaltenes und sicheres Bahnnetz sicher.
Ob Stadt oder Land, ob Jung oder Alt, ob Auto- oder öV-Fahrer: ein starker öffentlicher Verkehr dient der ganzen Schweiz. Das zeigt sich auch in der breiten Unterstützung der FABI-Vorlage: Über 50 Organisationen aus allen Bereichen sowie fast alle politischen Parteien sprechen sich für die Vorlage zur Zukunft der Bahn aus.
Diese Organisationen und Parteien haben eine Ja-Parole zu FABI beschlossen:

Siehe auch

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar