VisiWeb Passagiersprechstelle besteht EU Brandschutz-Assessment

Die neue VisiWeb Passagiersprechstelle erfüllt die harmonisierte europäische Norm 45545-2 zum Brandschutz in Schienenfahrzeugen.

ruf
ruf passagiersprechstelleDie neue VisiWeb Passagiersprechstelle erfüllt die harmonisierte europäische Norm 45545-2 zum Brandschutz in Schienenfahrzeugen. „VisiWeb Passagiersprechstelle besteht EU Brandschutz-Assessment“ weiterlesen

A Chaulin, on met les bouchées doubles

A une semaine de l’ouverture de la 47e saison, il s’agit autant de terminer les travaux et entretiens sur le matériel roulant que de procéder aux rangements qui permettent cette métamorphose annuelle du Dépôt-atelier en un musée vivant.

Chemin de Fer-Musée Blonay-Chamby
Blonay-Chamby Saison 2014A une semaine de l’ouverture de la 47e saison, il s’agit autant de terminer les travaux et entretiens sur le matériel roulant que de procéder aux rangements qui permettent cette métamorphose annuelle du Dépôt-atelier en un musée vivant. „A Chaulin, on met les bouchées doubles“ weiterlesen

Romanshorn – Rorschach: Bus statt Bahn wegen Bauarbeiten

Die SBB erneuert die Bahnanlagen und unternimmt Unterhaltsarbeiten auf der Strecke Romanshorn–Rorschach. Deshalb werden von Montag, 5. Mai, bis Donnerstag, 8. Mai 2014, jeweils in der Nacht ab 21.30 Uhr bis Betriebsschluss die Züge der S7 durch Busse ersetzt.

SBB CFF FFS
Romanshorn RorschachDie SBB erneuert die Bahnanlagen und unternimmt Unterhaltsarbeiten auf der Strecke Romanshorn – Rorschach. Deshalb werden von Montag, 5. Mai, bis Donnerstag, 8. Mai 2014, jeweils in der Nacht ab 21.30 Uhr bis Betriebsschluss die Züge der  S7  durch Busse ersetzt. „Romanshorn – Rorschach: Bus statt Bahn wegen Bauarbeiten“ weiterlesen

Bundesrat genehmigt Anpassungen und Ergänzungen des Sachplans Verkehr, Teil Infrastruktur Schiene

Der Bundesrat hat den Sachplan Verkehr, Teil Infrastruktur Schiene, ergänzt und angepasst. Die Elemente der Langfristperspektive für die Bahn wurden in den Konzeptteil des Sachplans aufgenommen. Die Objektblätter wurden mit den räumlich konkreten Angaben der sachplanrelevanten Vorhaben des strategischen Entwicklungsprogrammes der Eisenbahninfrastruktur (STEP) ergänzt.

Generalsekretariat UVEK / Bundesamt für Verkehr / Der Bundesrat / swisstopo
Sachplans Verkehr Teil Infrastruktur SchieneDer Bundesrat hat den Sachplan Verkehr, Teil Infrastruktur Schiene, ergänzt und angepasst. Die Elemente der Langfristperspektive für die Bahn wurden in den Konzeptteil des Sachplans aufgenommen. Die Objektblätter wurden mit den räumlich konkreten Angaben der sachplanrelevanten Vorhaben des strategischen Entwicklungsprogrammes der Eisenbahninfrastruktur (STEP) ergänzt. „Bundesrat genehmigt Anpassungen und Ergänzungen des Sachplans Verkehr, Teil Infrastruktur Schiene“ weiterlesen

Zürich, Rosengartenstrasse: VBZ HESS Swisstrolley 4 Wagen 170 in Stützmauer gerollt

Am Dienstagabend (29. April 2014) rollte der VBZ HESS Swisstrolley 4 Wagen 170 aus der Haltestelle Rosengartenstrasse und prallte in eine Stützmauer. Sechs Personen wurden dabei verletzt.

Stapo ZH / Jürg D. Lüthard / Peter Specker
Zuerich Rosengartenstrasse VBZ HESS Swisstrolley 4 Wagen 170 Stuetzmauer gerolltAm Dienstagabend (29. April 2014) rollte der VBZ HESS Swisstrolley 4 Wagen 170 aus der Haltestelle Rosengartenstrasse und prallte in eine Stützmauer. Sechs Personen wurden dabei verletzt. „Zürich, Rosengartenstrasse: VBZ HESS Swisstrolley 4 Wagen 170 in Stützmauer gerollt“ weiterlesen

Le projet „mi fa mi mi sol mi“ remporte le concours d’architecture de la gare CEVA de Genève-Eaux-Vives

Messieurs Antonio Hodgers, conseiller d’Etat chargé du département de l’aménagement, du logement et de l’énergie, et Rémy Pagani, conseiller administratif de la Ville de Genève, chargé du département des constructions et de l’aménagement, ont rendu public ce jour le projet lauréat du concours d’architecture à deux degrés de la gare CEVA de Genève–Eaux-Vives. Le jury a primé le projet « mi fa mi mi sol mi » du bureau lausannois B + W architecture SA + Tekhne SA. L’opération menée conjointement par la Ville et l’Etat de Genève devrait débuter à l’horizon 2017. Elle permettra de réaliser quelque 250 logements et d’accueillir des activités, des commerces, des équipements de proximité et sportifs, ainsi qu’une vélostation et un parking pour voitures.

République et canton de Genève / LT Studios Lda
CEVA Geneve-Eaux-VivesMessieurs Antonio Hodgers, conseiller d’Etat chargé du département de l’aménagement, du logement et de l’énergie, et Rémy Pagani, conseiller administratif de la Ville de Genève, chargé du département des constructions et de l’aménagement, ont rendu public ce jour le projet lauréat du concours d’architecture à deux degrés de la gare CEVA de Genève–Eaux-Vives. Le jury a primé le projet « mi fa mi mi sol mi » du bureau lausannois B + W architecture SA + Tekhne SA. L’opération menée conjointement par la Ville et l’Etat de Genève devrait débuter à l’horizon 2017. Elle permettra de réaliser quelque 250 logements et d’accueillir des activités, des commerces, des équipements de proximité et sportifs, ainsi qu’une vélostation et un parking pour voitures. „Le projet „mi fa mi mi sol mi“ remporte le concours d’architecture de la gare CEVA de Genève-Eaux-Vives“ weiterlesen

Flüssiger Verkehr im Stadtzentrum: Eine Herausforderung der Zukunft

Die Stadt Zürich entwickelt sich nicht nur in ihrer Peripherie, auch im Stadtzentrum lässt sich eine Verdichtung beobachten. Diese Entwicklung bringt eine Zunahme des Verkehrs mit sich. Angesichts dieser Feststellung beschloss Christine Furter, einer der Preisträgerinnen des Prix LITRA 2013, ihre Masterarbeit dem Zürcher öV-Netz zu widmen und nach Verbesserungslösungen zu suchen. In ihrer Arbeit untersucht sie verschiedene Varianten zur Verbesserung des Verkehrsflusses, von einem Tramtunnel in der Innenstadt bis hin zu einem U-Bahn-Netz. Mit dieser Publikation präsentiert die LITRA eine der mit dem Prix LITRA 2013 ausgezeichneten Arbeiten, die innovative Ansätze zur Frage der Mobilität von Morgen bereithält.

LITRA
Metro tram ZuerichPublikation Prix LITRA Nr. 2

litra. Die Stadt Zürich entwickelt sich nicht nur in ihrer Peripherie, auch im Stadtzentrum lässt sich eine Verdichtung beobachten. Diese Entwicklung bringt eine Zunahme des Verkehrs mit sich. Angesichts dieser Feststellung beschloss Christine Furter, einer der Preisträgerinnen des Prix LITRA 2013, ihre Masterarbeit dem Zürcher öV-Netz zu widmen und nach Verbesserungslösungen zu suchen. In ihrer Arbeit untersucht sie verschiedene Varianten zur Verbesserung des Verkehrsflusses, von einem Tramtunnel in der Innenstadt bis hin zu einem U-Bahn-Netz. Mit dieser Publikation präsentiert die LITRA eine der mit dem Prix LITRA 2013 ausgezeichneten Arbeiten, die innovative Ansätze zur Frage der Mobilität von Morgen bereithält. „Flüssiger Verkehr im Stadtzentrum: Eine Herausforderung der Zukunft“ weiterlesen

SBB Funkmesswagen Mewa 12 auf Premierenfahrt

Mit neuster Technik an Bord hatte der Funkmesswagen 12 der SBB am 14. Januar 2014 seine Premierenfahrt auf der Neubaustrecke zwischen Bern und Olten. Der Wagen dient der Überwachung der Bahntelekommunikationssysteme der SBB Infrastruktur. Die offizielle Einweihung findet dann am 25. April 2014 in Bern statt.

erstellt am 24. April 2014 @ 08:14 Uhr
Von: Marcel Manhart
SBB Funkmesswagen Mewa 12 X 60 85 99-90 108-9 nach UmbauMit neuster Technik an Bord hatte der Funkmesswagen 12 der SBB am 14. Januar 2014 seine Premierenfahrt auf der Neubaustrecke zwischen Bern und Olten. Der Wagen dient der Überwachung der Bahn-Telekommunikations-Systeme der SBB Infrastruktur. Die offizielle Einweihung findet dann am 25. April 2014 in Bern statt. „SBB Funkmesswagen Mewa 12 auf Premierenfahrt“ weiterlesen

EJ Extra-Ausgabe 1/2014: Rhätische Bahn RhB – Auf Meterspur durch Graubünden

Die Strecken der meterspurigen Schmalspurbahnen im Schweizer Kanton Graubünden zählen zu den schönsten weltweit. Erstmals werden alle Strecken der RhB in einem Sonderheft vorgestellt.

VGB Verlagsgruppe Bahn, Newsletter
EJ Extra-Ausgabe 12014 Rhaetische Bahn RhB Auf Meterspur durch GraubuendenDie Strecken der meterspurigen Schmalspurbahnen im Schweizer Kanton Graubünden zählen zu den schönsten weltweit. Erstmals werden alle Strecken der RhB in einem Sonderheft vorgestellt. „EJ Extra-Ausgabe 1/2014: Rhätische Bahn RhB – Auf Meterspur durch Graubünden“ weiterlesen