Historische Seethalbahn: Tolle Tagesreise auf den Lago Maggiore

Nach 2013 durfte unser Verein bereits zum zweiten Mal eine Tagesreise zum letzten betriebsfähigen Dampfschiff des Lago Maggiores organisieren. Am 29. März 2014, pünktlich um 8.25 Uhr, startete der originale Seetalpendelzug des Vereins „Depot und Schienenfahrzeuge Koblenz“ DSF in Luzern. Nach einem kurzen Zwischenhalt in Arth-Goldau ging die Fahrt weiter über die legendäre Gotthardlinie nach Luino in Italien. Dort stand am Landungssteg bereits das Dampfschiff „Piemonte“ (Escher-Wyss, 1904) bereit.

Verein Historische Seethalbahn
Historische Seethalbahn Tagesreise Lago MaggioreNach 2013 durfte unser Verein bereits zum zweiten Mal eine Tagesreise zum letzten betriebsfähigen Dampfschiff des Lago Maggiores organisieren. Am 29. März 2014, pünktlich um 8.25 Uhr, startete der originale Seetalpendelzug des Vereins „Depot und Schienenfahrzeuge Koblenz“ DSF in Luzern. Nach einem kurzen Zwischenhalt in Arth-Goldau ging die Fahrt weiter über die legendäre Gotthardlinie nach Luino in Italien. Dort stand am Landungssteg bereits das Dampfschiff „Piemonte“ (Escher-Wyss, 1904) bereit.
Die rund vierstündige Rundreise führte von Luino über Cannero entlang des Westufers vorbei an der Isole di Brissago und Ascona nach Locarno, wo ein Fotohalt auf dem Programm stand. Vorbei an den malerischen Dörfern des Ostufers erreichte der 110-jährige Dampfer Luino kurz vor 16.30 Uhr. Von dort ging es im Extrazug des DSF in sehr schlanker Fahrordnung zurück nach Luzern.
Wir danken dem Verein Depot und Schienenfahrzeuge Koblenz und der Navigazione Lago Maggiore ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit. Ein grosses Dankeschön gebührt ausserdem Mario Gavazzi, welcher uns in der Planung der Reise mit tatkräftiger Hilfe unterstützte.
Die internationale Gästeschar aus der Schweiz, Deutschland, Italien und Österreich genossen den herrlichen Tag in vollen Zügen!
Foto von Peter Bertschi [© flickr, Peter Bertschi]
RBe 4/4 1405 on the track to Luino.

Siehe auch

 

Weblinks

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar