Tag der offenen Türe in Landquart: 12 500 liessen sich von der RhB-Welt faszinieren

Aus Anlass ihres 125 Jahr-Jubiläums lud die Rhätische Bahn (RhB) am Samstag, 10. Mai 2014, zum Tag der offenen Türe. Und das interessierte Publikum strömte in Scharen nach Landquart: Mehr als 12 500 Besucherinnen und Besucher nutzten die Gelegenheit, hinter die Kulissen der Bündner Alpenbahn zu blicken.

ARCHIV

10.5.2014: Tag der offenen Türe in Landquart – Eintauchen in die faszinierende Welt der RhB
Rhätische Bahn
RhB LandquartSeit 125 Jahren ist die Rhätische Bahn (RhB) in Graubünden unterwegs. Am 10. Mai 2014 feiert die Bündner Bahn am Ausgangspunkt der ersten Teilstrecke, in Landquart, ihr 125-jähriges Bestehen mit einem abwechslungsreichen Tag der offenen Türe. Zwischen 8.30 Uhr und 17 Uhr erhalten Besucherinnen und Besucher auf dem ganzen Areal der RhB-Hauptwerkstätten und dem Güterumschlagszentrum (GUZ) einen Einblick in die faszinierende Welt der RhB.
Attraktive Arbeitgeberin
Als eine der grössten Arbeitgeberinnen Graubündens hat die RhB einen besonderen Stellenwert im Kanton. Sowohl im Norden als auch im Süden bietet sie attraktive, vielfältige Arbeitsplätze an. Dabei mag die Anzahl der Berufsbilder überraschen: Die rund 1 400 Mitarbeitenden der RhB verteilen sich auf nicht weniger als 175 verschiedene Tätigkeitsbilder. Am Tag der offenen Türe in Landquart präsentiert die RhB die grosse Vielfalt an Berufen und Tätigkeiten und unterstreicht auch ihre wichtige Rolle als Ausbildnerin: Die RhB bietet jährlich rund 100 Ausbildungsplätze und zusätzlich zehn Praktikumsstellen an.
…und leistungsfähige Alpen- und Güterbahn
125 Jahre Bündner Eisenbahngeschichte macht die RhB am Tag der offenen Türe in Landquart sicht- und erlebbar. Eine Ausstellung von neuem und historischem Rollmaterial zeigt die Entwicklung sowohl in Bezug auf Technik als auch Komfort: wie aus wuchtigen, schweren Stahlwagen elegante Triebzüge und aus dampf- und rauchspeienden Stahlrössern elektrische Hochleistungs-Lokomotiven wurden. Und wie sich aus Eistransporten Ende des vorletzten Jahrhunderts und Viehtransporten im letzten Jahrhundert der heutige hochmoderne kombinierte Güterverkehr entwickelte. Die RhB präsentiert aber auch die Zukunft, wie etwa den bevorstehenden Neubau des Albulatunnels II.
Für Gross und Klein ist etwas dabei
Sehen, Staunen und selber Erleben ist das Motto am Tag der offenen Türe. Bei den Kleinsten sorgen beispielsweise der KinderKondukteur Clà Ferrovia, die neue ALLEGRA-Hüpfburg, ein Kinderland sowie der Liedermacher Linard Bardill für gute Stimmung. Die Älteren trainieren ihr Gedächtnis bei der memory®-RhB-Meisterschaft mit dem neuen RhB-memory®-Spiel oder versuchen sich im Loksimulator, bei Draisinen-Fahrten oder auf dem Klettersteig. Weitere Attraktionen sind die Lokparade, bei welcher Lokomotiven aus allen Zeitepochen präsentiert werden und Führungen durch das Rail Control Center (RCC), von wo aus das gesamte Streckennetz der RhB gesteuert und überwacht wird. Für musikalische Unterhaltung sorgen die RhB Musik sowie die St. Antönier Ländlerfründa. Auch drei Spieler des HC Davos sind für eine Autogrammstunde vor Ort. In der Festwirtschaft oder an Verpflegungsständen können sich Besucherinnen und Besucher stärken.
Vernissage von Jubiläumsbuch und -film
Die 125-jährige Geschichte der RhB wird in einem neuen Jubiläumsbuch dokumentiert. Dieses multimediale, mehrsprachige Sammelwerk lädt zum Entdecken ein und erzählt, wie es dazu kam, dass aus einer Idee eines Holländers und der ersten Strecke von Landquart nach Klosters die heutigen 384 Kilometer Alpenbahn wurden. Das Jubiläumsbuch mit zwei DVDs dokumentiert die faszinierende Geschichte der RhB in Bild, Ton und Text. Das Werk ist auch in Zusammenarbeit mit Radiotelevisiun Svizra Rumantscha (RTR) entstanden, welche historisch einmalige Aufnahmen aus ihrem Archiv beisteuerte. Es bietet eine faszinierende Reise durch die letzten 125 Jahre, in denen nicht nur Bahn-, sondern auch Zeitgeschichte geschrieben wurde. Am Tag der offenen Türe vom 10. Mai findet um 14.45 Uhr im Forum Ried in Landquart die Buchvernissage mit einer exklusiven Premiere des neuesten RTR-Films «Die Pioniere der Eisenbahn in Graubünden» von Ruedi Bruderer statt. Zudem ist das Sammelwerk zum Sonderpreis von 49.00 Franken anstatt 59.90 (im Buchhandel) erhältlich.
Einfach für retour
Für die An- und Abreise zum Tag der offenen Türe vom 10. Mai gilt das Angebot «einfach für retour»: Besucherinnen und Besucher kaufen ein Einfach-Billett für die Fahrt mit der RhB nach Landquart. Gegen Vorweisen des Einfach-Billetts am Eingang der Hauptwerkstätten erhalten sie ein Spezialbillett für die Rückfahrt. Bedingung: Das Angebot gilt nur für Fahrten mit der Rhätischen Bahn (nicht gültig in Zügen der SBB Chur – Landquart). Die Rückfahrt ab Landquart ist nur mit dem Spezialbillett kostenlos.

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Ein Gedanke zu „Tag der offenen Türe in Landquart: 12 500 liessen sich von der RhB-Welt faszinieren“

Schreibe einen Kommentar