Haltestelle Zürich, Oerlikerhus: Velofahrerin nach Kollision mit VBZ COBRA schwer verletzt

Am Mittwoch (28. Mai 2014), kam es an der Thurgauerstrasse in Zürich Oerlikon zu einer Kollision zwischen einem COBRA-Tram der VBZ und einer Velofahrerin. Die Lenkerin wurde mit schweren Verletzungen ins Spital gebracht.

Stapo ZH
Am Mittwoch (28. Mai 2014), kam es an der Thurgauerstrasse in Zürich Oerlikon zu einer Kollision zwischen einem COBRA-Tram der VBZ und einer Velofahrerin. Die Lenkerin wurde mit schweren Verletzungen ins Spital gebracht.
Nach bisherigen Erkenntnissen überquerte kurz vor 11.30 Uhr eine Velofahrerin vor der Tramhaltestelle Zürich, Oerlikerhus (stadtauswärts gesehen) im Bereich des Fussgängerstreifens die Fahrbahn und anschliessend das Tramgeleise. Dort kam es dann zur Kollision mit einem stadtauswärts fahrenden COBRA-Tram der Linie  11 .
Die Velofahrerin, eine 31-jährige Chinesin, zog sich dabei schwere Kopfverletzungen zu und musste von Schutz & Rettung Zürich ins Spital gebracht werden.
Der Unfalltechnische Dienst der Stadtpolizei Zürich und das Forensische Institut Zürich führten eine umfangreiche Spurensicherung durch.
Der Betrieb der Tramlinien  11  und  10  war längere Zeit unterbrochen.

Karte

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar