Dübendorf, Ring-/Neugutstrasse: LKW mit VBG COBRA Be 5/6 3070 kollidiert

Bei einem Zusammenstoss zwischen einem Lastwagen und dem VBG COBRA Be 5/6 3070,der Linie 12, beim mit Lichtsignalen gesicherten Bahnübergang an der Kreuzung Ring-/Neugutstrasse, sind am Dienstagnachmittag (29.4.2014) in Dübendorf der LKW-Lenker sowie drei Personen im Tram leicht bis mittelschwer verletzt worden.

erstellt am 29. April 2014 @ 16:46 Uhr
Kapo ZH / Sandro Hartmeier / Peter Specker / Jürg D. Lüthard
Duebendorf Ring-Neugutstrasse LKW VBG COBRA Be 56 3070 kollidiertBei einem Zusammenstoss zwischen einem Lastwagen und dem VBG COBRA Be 5/6 3070,der Linie  12 , beim mit Lichtsignalen gesicherten Bahnübergang an der Kreuzung Ring-/Neugut-Strasse, sind am Dienstagnachmittag (29.4.2014) in Dübendorf der LKW-Lenker sowie drei Personen im Tram leicht bis mittelschwer verletzt worden.
Ein 44-jähriger Lastwagenlenker war kurz vor 16.00 Uhr auf der Ringstrasse Richtung Dietlikon unterwegs. Er beabsichtigte nach rechts über das Tramtrassee in die Neugutstrasse einzubiegen. Zur gleichen Zeit nahte aus Wallisellen das Richtung Stettbach fahrende VBG COBRA der Linie  12 . Es kam zur heftigen Kollision, wobei die Drehgestellen 1 und 2 des Trams entgleisten und das Tram auf einem Firmenparkplatz zu stehen kam. Durch den Aufprall zog sich der Chauffeur des Lastwagens, der Wagenführer sowie zwei Fahrgäste des Trams leichte bis mittelschere Verletzungen zu. Drei Personen wurden durch Ambulanzfahrzeuge in Spitäler gebracht; ein verletzter Fahrgast begab sich selbstständig zum Arzt. An der Glattalbahn und am Lastwagen entstand beträchtlicher Sachschaden. So wurde beim Tram das zweite Gelenk beschädigt und die Türe 3 zerstört, es konnte jedoch noch aus eigener Kraft in die Zentralwerkstätte nach Altststten fahren [siehe auch Video weiter unten]. Die VBZ rechnen am Tram mit einem Schaden von 200’000 bis 400’000 Franken, an der Infrastruktur entstand laut VBG ein Schachschaden von ca. 100’000 Franken.
Duebendorf Ring-Neugutstrasse LKW VBG COBRA Be 56 3070 kollidiert
Duebendorf Ring-Neugutstrasse LKW VBG COBRA Be 56 3070 kollidiert
Duebendorf Ring-Neugutstrasse LKW mit VBG COBRA Be 56 3070 kollidiert
Duebendorf Ring-Neugutstrasse LKW mit VBG COBRA Be 56 3070 kollidiert
Ein Fahrleitungsmast wurde durch den Unfall ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Dieser wurde durch einen provisorisch Masten mit einem riesigen Betonfuss ersetzt. Weiter wurde auch die Fussgängerampel durch das entgleiste Tram umgefahren.
Der Trambetrieb der Linie  12  war zwischen Zürich, Auzelg und Stettbach bis am späten Abend unterbrochen. Die Ringstrasse musste wegen des Unfalls gesperrt werden; eine Umleitung wurde signalisiert. Die Unfallursache ist zurzeit unklar und wird durch die Kantonspolizei Zürich und die Staatsanwaltschaft abgeklärt.
Im Einsatz standen nebst Spezialisten der Kantonspolizei Zürich, die Stadtpolizei Dübendorf, die Stützpunktfeuerwehr Wallisellen und die Feuerwehr Dübendorf Wangen-Brüttisellen, Funktionäre der Verkehrsbetriebe Glattal AG (VBG), der Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) sowie Ambulanzen.
Zeugenaufruf: Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Tel. 044 247 22 11, in Verbindung zu setzen.

Karte
Auto kollidiert am Stauffacher mit VBZ „Elefant“

Etwas später am selben Tag kollidierte bei der Haltestelle Zürich, Stauffacher ein Auto mit dem VBZ Elefant Ce 4/4 1350. Das Tram bog gerade vom Selnau kommend rechts in die Haltestelle ab, als es zur Kollision mit dem Strassenfahrzeug kam. Dabei erlitten das Nostalgietram und das Auto leichtere Beschädigungen. Ob ein gerade Richtung Wiedikon abfahrendes COBRA-Tram auch beschädigt wurde, ist nicht klar. Verletzt wurde niemand. Der Trambetrieb am Stauffacher war aber als Folge der Kollision längere Zeit unterbrochen.

//

Weblinks

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar