Historischer Zug feiert Jubiläum: Der Rote Doppelpfeil "Churchill" wird 75 Jahre alt

Am 3. Mai 1939 wurde der Rote Doppelpfeil «Churchill» nach nur 16 Monaten Bauzeit der SBB übergeben. Heute steht das Pionierprojekt der dreissiger Jahre als Charterzug noch immer im Einsatz. Anlässlich seines 75-jährigen Jubiläums lädt der Rote Doppelpfeil «Churchill» während fünf Tagen Interessierte in eine Bar in nostalgischer Atmosphäre ein.

erstellt am 28. April 2014 @ 12:18 Uhr
SBB CFF FFS
Churchill Aussenansicht RheinfallAm 3. Mai 1939 wurde der Rote Doppelpfeil «Churchill» nach nur 16 Monaten Bauzeit der SBB übergeben. Heute steht das Pionierprojekt der dreissiger Jahre als Charterzug noch immer im Einsatz. Anlässlich seines 75-jährigen Jubiläums lud der Rote Doppelpfeil «Churchill» während fünf Tagen Interessierte in eine Bar in nostalgischer Atmosphäre ein.
Der Rote Doppelpfeil – ein Vorbild Schweizer Wertarbeit und ein Meilenstein der Ingenieurskunst – wurde 75 Jahre alt. Auch als «Churchill» bekannt, verdankt der stromlinienförmige, rote Zug seinen legendären Beinamen dem ehemaligen britischen Premierminister Winston Churchill, der mit diesem im Jahr 1946 die Schweiz bereiste. «Der Rote Doppelpfeil war seiner Zeit weit voraus und bildete mit den zwei Führerständen schon damals den Grundstein für die heutige Flottenpolitik», so Stephan Pfuhl, Leiter SBB Fernverkehr. Noch heute steht der Rote Doppelpfeil «Churchill» als Vorgänger eines modernen Triebzuges im Einsatz: Als Charterzug für Firmenevents, private Anlässe und Erlebnisreisen. Ausgestattet mit 27 Vierer-Tischen und einem Dreier-Tisch, bietet der klimatisierte Zug Platz für 110 Fahrgäste.
Anlässlich des 75-jährigen Jubiläums verwandelte Elvetino den Roten Doppelpfeil «Churchill» zu einer Bar im Zürich Hauptbahnhof. Von Montag, 5. Mai, bis Freitag, 9. Mai 2014, konnten Interessierte am Montag zwischen 17 und 22 Uhr und von Dienstag bis Freitag zwischen 15 und 22 Uhr auf Gleis 51 in nostalgischer Atmosphäre einen Apéro oder eine Mahlzeit im «Churchill»-Restaurant geniessen. Zudem lud auf dem Perron vor dem Zug die «Churchill-Zigarren-Lounge» zum Verweilen ein. Der Saxophonist Florencio Cruz sowie die Jazz- und Bluessängerin Kaye Schubart sorgten dabei für musikalische Unterhaltung.

//

//

//

//

Siehe auch

 

Weblinks

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar