Steinschlag: Streckenunterbruch bei der Wengernalpbahn zwischen Wengen und Kleine Scheidegg

In der Nacht auf den 15. Juli 2014 beschädigte ein Steinschlag die Galerie der Wengernalpbahn zwischen Wengen und der Station Allmend. Die Strecke von Wengen zur Kleinen Scheidegg blieb bis am Abend unterbrochen.

Jungfraubahnen Management
WAB Wengernalpbahn WengenIn der Nacht auf den 15. Juli 2014 beschädigte ein Steinschlag die Galerie der Wengernalpbahn zwischen Wengen und der Station Allmend. Die Strecke von Wengen zur Kleinen Scheidegg blieb bis am Abend unterbrochen.

Auf dem Streckenabschnitt der Wengernalpbahn zwischen Wengen und Allmend kam es in der Nacht auf den 15. Juli 2014 zu einem Steinschlag. Dabei wurde die Galerie getroffen. Die Fahrleitung und die Gleise der Wengernalpbahn wurden nicht beschädigt. Aufgrund geologischer Nachuntersuchungen wurden aus Sicherheitsgründen im Verlaufe des Tages Nachsprengungen vorgenommen. Die Strecke zwischen Wengen und Kleine Scheidegg blieb deshalb bis am Abend unterbrochen.

Gruppen und Reisende von und nach Kleine Scheidegg-Jungfraujoch reisten über Grindelwald. Ab 16. Juli 2014 verkehrte die Wengernalpbahn wieder nach Fahrplan.

Karte

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar