GURTENBAHN mit stabilem Geschäftsjahr 2013

Mit einem Gewinn von 208’873 Franken und 866’778 Fahrgästen kann die Gurtenbahn auf ein erfolgreiches Jahr 2013 zurückblicken. Die Generalversammlung der Aktionäre hat den Geschäftsbericht 2013 inklusive Jahresrechnung 2013 genehmigt. Die Planung für den Bau einer Rodelbahn am Standort östlich der Bergstation ist auf Kurs.

Gurtenbahn Bern
Gurtenbahn Bern 2013Mit einem Gewinn von 208’873 Franken und 866’778 Fahrgästen kann die Gurtenbahn auf ein erfolgreiches Jahr 2013 zurückblicken. Die Generalversammlung der Aktionäre hat den Geschäftsbericht 2013 inklusive Jahresrechnung 2013 genehmigt. Die Planung für den Bau einer Rodelbahn am Standort östlich der Bergstation ist auf Kurs.

Trotz einem leichten Rückgang der Fahrgastzahlen um 3.1% konnte der Gewinn der Gurtenbahn 2013 gegenüber dem Vorjahr um 18% auf 208’873 Franken gesteigert werden. Die Fahrgastzahlen wie auch der Gewinn bewegen sich damit auf dem Niveau der Vorjahre.

Die Generalversammlung hat den Geschäftsbericht und die Jahresrechnung 2013 einstimmig genehmigt. Zum ersten Mal konnte die Generalversammlung im soeben neu eröffneten Pavillon auf dem Gurten stattfinden.

Rodelspass auf dem Gurten
Die Aktionäre konnten an der Generalversammlung darüber informiert werden, dass die Planung der Rodelbahn zügig voranschreitet. Ende des letzten Jahres hat die Gurtenbahn entschieden, für den Bau der Rodelbahn einen Standort östlich der Bergstation zu prüfen. Die Gespräche mit den betroffenen Grundeigentümern sind positiv verlaufen und eine Einigung ist zustande gekommen. Ebenfalls steht fest, dass die Bewilligungsfähigkeit der Rodelbahn an diesem Standort im Grundsatz gegeben ist. Die Gurtenbahn hofft, das Baugesuch noch dieses Jahr einreichen zu können. Damit könnte frühestens im Sommer 2015 der Rodelspass auf dem Gurten beginnen.

Siehe auch

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar