Die Eisenbahnstrecke Brig – Gletsch wurde 100-jährig

Vor 100 Jahren wurde die Eisenbahnstrecke Brig – Gletsch der ehemaligen Furka-Oberalp-Bahn offiziell eröffnet. Eine echte Pionierleistung, die zum 100-Jahr-Jubiläum gewürdigt werden will. Gemeinsam mit der Dampf-bahn Furka-Bergstrecke (DFB), den Tourismusorganisationen entlang der Strecke und diversen weiteren Partnern feierte die Matterhorn Gotthard Bahn dieses 100-jährige Jubiläum während des ganzen Sommers 2014.

erstellt am 13. März 2014 @ 15:18 Uhr
Matterhorn Gotthard Bahn / Hugo Hürlimann / Sandro Hartmeier
100 Jahre Eisenbahnstrecke Brig GletschVor 100 Jahren wurde die Eisenbahnstrecke Brig – Gletsch der ehemaligen Furka-Oberalp-Bahn offiziell eröffnet. Eine echte Pionierleistung, die zum 100-Jahr-Jubiläum gewürdigt werden will. Gemeinsam mit der Dampf-bahn Furka-Bergstrecke (DFB), den Tourismusorganisationen entlang der Strecke und diversen weiteren Partnern feierte die Matterhorn Gotthard Bahn dieses 100-jährige Jubiläum während des ganzen Sommers 2014.

1914: Die Eröffnung
100 Jahre Eisenbahnstrecke Brig GletschDie von französischen Geldgebern dominierte Compagnie Suisse du chemin de fer de la Furka Brigue-Furka-Disentis (BFD) begann 1911 mit der Realisierung der Bahnstrecke von Brig in Richtung Gletsch. Rund 900 Arbeiter waren am Bau der 46,27 km langen Strecke beteiligt. Es mussten 1‘087 Höhenmeter bewältigt werden, wozu 22 grössere Brücken und Lehnenviadukte, zwei Kehrtunnels und drei Zahnstangenabschnitte errichtet wurden. Am 30. Juni 1914 konnte die Strecke Brig – Gletsch offiziell eröffnet werden.

1914 – 2014: Die weitere Geschichte
100 Jahre Eisenbahnstrecke Brig GletschDie Bauarbeiten an der Fortsetzung in Richtung Disentis wurden während des Ersten Weltkrieges eingestellt. Erst 1926 konnte der Betrieb auf der ganzen Strecke von Brig nach Disentis aufgenommen werden. Der ganzjährige Betrieb wurde 1982 mit der Eröffnung des 15,44 km langen Furka-Basistunnels möglich. Im Jahr 2003 schlossen sich die Furka-Oberalp-Bahn und die BVZ Zermatt-Bahn zur heutigen Matterhorn Gotthard Bahn zusammen. Auch heute spielt der Furka-Basistunnel für die MGBahn, als einzige ganzjährige Ost-West-Verbindung durch die Alpen, eine zentrale Rolle.

Die Bergstrecke wurde nach Eröffnung des Furka-Basistunnels vorerst stillgelegt. Bereits 1983 gründeten Eisenbahnbegeisterte den Verein Furka-Bergstrecke und begannen mit der Wiederherstellung der Bahnanlagen und der Instandsetzung des Rollmaterials. Nach 25 Jahren freiwilliger Arbeit war im August 2010 die gesamte Bergstrecke von Oberwald (VS) nach Realp (UR) wieder befahrbar. Heute befördern die historischen Züge der konzessionierten Dampfbahn Furka-Bergstrecke AG jeden Sommer während gut 70 Betriebstagen rund 30’000 Passagiere über die Furka.

2014: Das 100-Jahr-Jubiläum
100 Jahre Eisenbahnstrecke Brig GletschGemeinsam mit der Dampfbahn Furka-Bergstrecke (DFB), den Tourismusorganisationen Brig Simplon, Blatten Belalp, Aletsch Arena, Obergoms Tourismus und weiteren Partnern feierte die Matterhorn Gotthard Bahn das 100-jährige Jubiläum der Strecke Brig – Gletsch während des ganzen Sommers 2014.

Gelungener Auftakt in der Alpenstadt Brig-Glis
100-Jahre-Eisenbahnstrecke-Brig-GletschEin gelungener Auftakt der 100-Jahr-Feier der Eisenbahnstrecke Brig – Gletsch konnte am Nachmittag des 29. Juni 2014 mit ein paar letzten Sonnenstrahlen abgeschlossen werden. Gemeinsam mit dem Alpenstadtfest und der Destination Brig Simplon feierte die Matterhorn Gotthard Bahn am Wochenende in Brig.

Ein abwechslungsreiches Programm mit Marktständen, Konzerten, Schlossführungen, Dampffahrten etc. sorgten für ein gelungenes Fest in Brig. Das Wetter spielte mit, auch der etwas trübe Beginn am Sonntag hielt die Besucher nicht davon ab bei der 100-Jahr-Feier teilzunehmen und somit schauen die Organisatoren auf einen geglückten Auftakt zurück.

100-Jahre-Eisenbahnstrecke-Brig-Gletsch

Feierlichkeiten in Naters
Auch wenn die Matterhorn Gotthard Bahn seit 2008 nicht mehr durch Naters fährt, ist Naters noch eng mit der Bahn verbunden. Die berühmte „rote Meile“ mit dem FO-Café, dem ehemaligen Bahnhof, erinnert heute noch an die Eisenbahn. Aber auch zu den Anfangszeiten hatte Naters eine spezielle Bedeutung. Am 22. Juni 1911 begann die Compagnie Suisse du chemin de fer de la Furka Brigue–Furka–Disentis (BFD) mit dem Bau der Eisenbahnstrecke von Brig nach Gletsch mit dem Spatenstich in Naters.

100 Jahre nach der Eröffnung wurde deshalb auch an dieser Station gefeiert. Die Destination Belalp Blatten lud die Besucher am Wochenende vom 5. bis 6. Juli 2014 gemeinsam mit der Matterhorn Gotthard Bahn nach Naters ein. Den Besuchern wurde auf der roten Meile beim FO-Café ein abwechslungsreiches Programm mit Festbetrieb, Jubiläumsparty, Konzerten und Kinderanimationen geboten. Neben vielen Höhepunkten hatten die Kinder auch die Möglichkeit mit der Kleineisenbahn, der KOMETin, eine Mini-Version des KOMET-Triebzuges der Matterhorn Gotthard Bahn, zu fahren.

Feierlichkeiten in Fiesch
Der nächste Halt der Jubiläumsfeierlichkeiten zum 100-jährigen Jubiläum der Eisenbahnstrecke Brig – Gletsch fand in Fiesch statt. Die Destination Aletsch Arena lud die Gäste zu einem Unterhaltungsnachmittag am Sonntag, 13. Juli 2014 nach Fiesch ein. Bei der Public Viewing Arena wurden die Besucher musikalisch und kulinarisch unterhalten. Neben der Mineralienbörse und einem Besuch auf dem Eggishorn hatten Gross und Klein die Möglichkeit mit der Kleineisenbahn, der KOMETin, eine Mini-Version des KOMET-Triebzuges der Matterhorn Gotthard Bahn, zu fahren.

Dampfloküberführung für 100-Jahr-Feier in Oberwald und Gletsch
100 Jahre Brig Gletsch DampflokueberfuehrungAm 5. August 2014 wurde die 101-jährige Lokomotive HG 3/4 Nr. 3 auf der Strasse nach Ulrichen transportiert. Die HG 3/4 Nr. 3 ist eine der zehn Lokomotiven die von der damaligen Compagnie Suisse du chemin de fer de la Furka Brigue-Furka-Disentis (BFD) zur Eröffnung im Jahr 1914 gekauft wurden. Heute gehört sie der Museumsbahn Blonay-Chamby und zum Jubiläum kam sie extra ins Oberwallis.

Eindrücklicher Abschluss der 100-Jahr-Feierlichkeiten der Eisenbahnstrecke Brig – Gletsch in Oberwald und Gletsch
Am Wochenende vom 15. bis am 17. August 2014 fand in Oberwald und Gletsch das grosse Abschlusswochenende der 100-Jahr-Feierlichkeiten der Eisenbahnstrecke Brig – Gletsch statt. Trotz teils winterlichen Temperaturen kamen sowohl Jung wie Alt und auch alle Eisenbahnbegeisterten auf ihre Kosten. Die Erwartungen der Organisatoren wurden übertroffen.

Gemeinsam mit Obergoms Tourismus und mit der Dampfbahn Furka-Bergstrecke konnte die Matterhorn Gotthard Bahn das 100-jährige Jubiläum mit einem grossen Paukenschlag abschliessen. Auf zwei aufwendig hergerichteten Festplätzen mit Holzhäusern und Schnitzelwegen beim Bahnhof Oberwald konnten sich die Gäste von Freitag bis Sonntag an über 90 Ständen vergnügen. Im grossen Festzelt sorgten viele Folkloregruppen, aber auch die Bands Camen, Smart Style und 7t Cover für Stimmung. Das „Oberwaldner Bähnli“ brachte die Gäste vom Festgelände ins Dorf, wo verschiedene Museen besucht werden konnten und eine grosse Modeleisenbahnausstellung stattfand. Die angebotenen Dampffahrten, das Zusammentreffen der vier Lokomotiven HG 3/4, die bereits vor 100 Jahren auf dieser Strecke im Einsatz standen, eine Rollmaterialausstellung und der Loksimulator liessen die Herzen – nicht nur der Eisenbahnfans – höher schlagen. Das Eintreffen der über 500 Oldtimer und der 27 antiken Flugzeuge am Sonntag bei perfekten Wetterbedingungen, stellte zudem das Fest unter das Motto „100 Jahre Technik am Berg“.  Highlight war das älteste Flugzeug der Schweiz, die AC 4 Comte.

Am Samstagabend fand im Festzelt der offizielle Teil der Abschlussfeier zum 100-Jahr-Jubiläum statt. Fernando Lehner, Unternehmensleiter der Matterhorn Gotthard Bahn, Sven Furrer als Gast, Urs Züllig, Geschäftsführer der Dampfbahn Furka-Bergstrecke und Mathias Fleischmann, Geschäftsführer Obergoms Tourismus, kamen zum humoristischen Interview auf die Bühne. Moderiert wurden die Gespräche von den zwei Komikern Stefan Werlen und Damian Gsponer von Humorplatz.

Oberwald und Gletsch waren die zwei letzten Stationen der 100-Jahr-Feier. Von Juni bis August wurde in Zusammenarbeit mit den Tourismusorganisationen Brig-Simplon, Blatten Belalp, Aletsch Arena und Obergoms in Brig, Naters, Fiesch und Oberwald/Gletsch Feiern zum 100-jährigen Jubiläum durchgeführt. Mit einem gelungenen Festwochenende, ganz im Zeichen der Eisenbahn, konnte die Feier erfolgreich zum Abschluss gebracht werden.

Einzigartige Dampffahrten
100 Jahre Eisenbahnstrecke Brig GletschDas Highlight zum 100-Jahr-Jubiläum waren sicherlich die angebotenen Dampffahrten. Nach der Elektrifizierung der Strecke in den Jahren 1941/42 beschränkten sich die Einsätze der kohlegefeuerten Lokomotiven auf seltene Sonder- und Dienstfahrten. Heute sind noch vier Furka-Dampflokomotiven in restauriertem Originalzustand betriebsfähig. Zum Jubiläum bot sich die einmalige Gelegenheit, mit historischen Dampfzügen wie anno 1914 zwischen Brig und dem Goms zu fahren. Vom 15. – 17. August konnten als spezielle Attraktion alle vier der 100-jährigen, dampfbetriebenen Triebfahrzeuge des Typs HG 3/4 in aktivem Einsatz bewundert werden.

Folgende Dampffahrten wurden angeboten:

  • 13. August 2014: Oberwald–Brig
  • 14. August 2014: Brig–Oberwald und Oberwald–Brig
  • 15. August 2014: Brig–Oberwald–Gletsch
  • 15.–17. August 2014: Oberwald–Reckingen / Reckingen–Oberwald und Oberwald–Gletsch / Gletsch–Oberwald

Fotozug Realp–Gletsch–Realp
In einem Extrazug am 13. August 2014 war es den Gästen ermöglicht an verschiedenen Halten spezielle Fotos zu schiessen. In Gletsch konnten Sie dann das erste einmalige Treffen aller vier Furka-Dampflokomotiven HG 3/4 miterleben.

Der Jubiläumsexpress
Exklusiv zum Jubiläum bot die Matterhorn Gotthard Bahn vom 1. bis 17. August 2014 zudem einen Jubiläumsexpress von Andermatt nach Zermatt und auf den Gornergrat an.

Die MGB HGe 4/4 II 104 „Furka“ hatte auf den Seitenwänden den Schriftzug „100 Jahre Brig Gletsch“ erhalten.

//

//

//

//

//

//

//

Siehe auch

 

Weblinks

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar