FLEXITYBasel: Das erste BVB-Tram der neuen Generation in Basel eingetroffen

Am 4. September 2014 ist das erste Tram des Typs FLEXITYBasel von Bombardier Transportation in Basel eingerollt. In den nächsten Wochen und bis zur Abnahme durch das Bundesamt für Verkehr führen Bombardier und die BVB gemeinsam Inbetriebsetzungs- und Probefahrten durch. Danach soll das Fahrzeug für den Fahrgastverkehr freigegeben werden.

erstellt am 05. September 2014 @ 11:26 Uhr
Basler Verkehrs-Betriebe
bvb_flexity_ankunft_web_09Am 4. September 2014 ist das erste Tram des Typs FLEXITYBasel von Bombardier Transportation in Basel eingerollt. In den nächsten Wochen und bis zur Abnahme durch das Bundesamt für Verkehr führen Bombardier und die BVB gemeinsam Inbetriebsetzungs- und Probefahrten durch. Danach soll das Fahrzeug für den Fahrgastverkehr freigegeben werden.

Die BVB beschafft insgesamt 61 Trams des Typs FLEXITYBasel für CHF 255 Mio. bei Bombardier Transportation. Dies ist der grösste Beschaffungsauftrag in der 119-jährigen Geschichte des Unternehmens. Die Auslieferung des ersten neuen Niederflurfahrzeugs erfolgte am 4. September 2014, das zweite Fahrzeug kommt im Herbst nach Basel. Ab Mitte 2015 folgen monatlich jeweils zwei weitere Trams: zuerst die langen, siebenteiligen Trams, ab 2017 die kürzeren, fünfteiligen Fahrzeuge.

Mit Abschluss der Auslieferung setzt die BVB ausschliesslich moderne Trams mit 100 Prozent Niederflur der beiden Typen FLEXITYBasel und Combino im Regeldienst ein. Für Grossevents, zur Verstärkung und als eiserne Reserve behält die BVB noch einige ältere Tramkompositionen der Typen Cornichon mit Niederfluranhängewagen in Betrieb.

Der erste FLEXITYBasel
bvb_flexity_ankunft_web_13Bombardier hat mit der Vollendung des Innenausbaus die Produktion des ersten Trams abgeschlossen. Das Fahrzeug ist per Lastwagen von Bautzen nach Basel transportiert worden und in der Nacht vom 3. auf den 4. September 2014 in Basel eingetroffen. Nach der Ankunft im Depot Wiesenplatz folgen nun Inbetriebsetzungs- und Probefahrten durch das Projektteam von BVB und Bombardier, bevor das neue Tram in den regulären Fahrgastbetrieb geht. Für diese letzte Testphase ist das neue Basler Tram in bunte Kinderzeichnungen verhüllt. Erst zur Aufnahme des Fahrgastbetriebs erscheint der FLEXITYBasel im neuen BVB-Grün.

Der FLEXITY-Erlkönig
bvb_flexity_ankunft_web_16Der Begriff Erlkönig stammt aus der gleichnamigen Ballade von Johann Wolfgang von Goethe und ist bekannt aus der Automobilindustrie. Dort werden Prototypen neuer Fahrzeugserien für Testfahrten optisch verändert und das Design getarnt.

Die ersten beiden Fahrzeuge der FLEXITY-Serie sind bis zu ihrer Abnahme und Zulassung des Bundesamts für Verkehr mit einer Folie versehen. Bunte Kinderzeichnungen bedecken den FLEXITYBasel, während er auf dem Liniennetz der BVB getestet wird. Das auffallende Design soll signalisieren, dass das Fahrzeug noch nicht im Fahrgastbetrieb aufgenommen ist. Das Design des Erlkönigs hat die BVB zusammen mit sechs Kindern entwickelt. Sie gehören zur Gruppe «Farbustra», einer von vier KinderMitWirkungs-Gruppen des Kinderbüros Basel, die sich mit dem Wunsch nach bunteren «Drämmli» an die BVB gewendet haben. Sie haben die Sujets zum Thema Basel jeweils am schulfreien Mittwochnachmittag oder im Zeichenunterreicht mit anderen Kindern gezeichnet. Nach den letzten Tests wird im Herbst der FLEXITYBasel im neuen BVB-Grün den offiziellen Fahrgastbetrieb aufnehmen.

Transport per Lastwagen
bvb_flexity_abladen_web_15Die gesamte FLEXITY-Flotte wird per Lastwagen über die 800 Kilometer vom Werk Bautzen von Bombardier Transportation nach Basel transportiert, denn nur so kann ein vollständig begleiteter Transport gewährleitet werden. Vier Tage dauert die Reise des FLEXITYBasel und wird von der Firma Universal Transport durchgeführt. Sie transportieren seit 22 Jahren weltweit Fahrzeuge für Bombardier. Abseits der Bundesautobahn und in Basel wird der Transport jeweils von der Polizei begleitet.

Inbetriebsetzung und Probebetrieb bei der BVB
bvb_flexity_abladen_web_16Bereits auf dem Testgelände der Firma Bombardier in Bautzen wurden gemeinsam mit der BVB umfangreiche Prüfungen am Fahrzeug vorgenommen. Mit der Inbetriebsetzung und dem Probebetrieb in Basel werden die wesentlichen betriebsspezifischen Eigenschaften überprüft, Feineinstellungen für das Netz der BVB vorgenommen und die behördliche Abnahme durchgeführt. Die Tests spielen sich einerseits statisch im Depot ab, aber auch dynamisch auf dem Netz der BVB. Erst nach dem Erhalt der Zulassung durch das Bundesamt für Verkehr kann der FLEXITYBasel für den Fahrgastbetrieb eingesetzt werden.

Stiftung Kinderwunsch Sternschnuppe
pressebild-innenraum-flexitAnlässlich der Ankunft des Trams FLEXITYBasel erfüllt die BVB in Zusammenarbeit mit der Stiftung Kinderhilfe Sternschnuppe auch den Herzenswunsch des 12-jährigen Claudio, der mit Autismus lebt. Trams und Busse sind seine grosse Leidenschaft. Seit Jahren wünscht er sich, die Lieferung eines neuen Trams hautnah miterleben zu können. Die Stiftung Kinderhilfe Sternschnuppe, die seit über 20 Jahren Herzenswünsche von kranken und behinderten Kinder erfüllt, gelangte deshalb mit Claudios Wunsch an die BVB, die seinen Traum gerne realisiert.

Einladung zum FLEXITY-Tag
Wir laden die Bevölkerung herzlich dazu ein, am Samstag, 8. November von 10 bis 16 Uhr im Depot Wiesenplatz das neue Flottenmitglied FLEXITYBasel gemeinsam mit uns zu entdecken und zu feiern. Ein kurzweiliges Programm mit vielen Attraktionen wartet auf die Besucherinnen und Besucher. Das Fest findet bei jedem Wetter statt.

Update Fotos von Photo André Knoerr, Genève [© flickr, Fototak]
Be 6/8 5002
2014-10-03, Basel, Kleinhüningen
Be 6/8 5001
2014-10-03, Basel, Wiesenplatz
2014-09-26, Basel, Depot Wiesenplatz
2014-10-03, Basel, Depot Wiesenplatz
2014-10-03, Basel, Depot Wiesenplatz
2014-10-03, Basel, Depot Wiesenplatz
2014-10-03, Basel, Dreirosenbrücke
2014-10-03, Basel, Kleinhüningen

Siehe auch

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar